Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

KrimiMärz: Suppenlesung "Edgar Allan Poe"

Zur Suppenlesung mit Texten von Edgar Allan Poe lädt der Förderverein des Literaturhauses am Donnerstag, 26. März, um 12.30 Uhr ein. Es liest Armin Conrad, die Moderation übernimmt Rita Thies.

Ungelöste Mordfälle, schwarze Katzen, mysteriöse Briefe und rätselhafte Käfer – wer eignet sich besser für eine Krimilesung als Edgar Allan Poe? Mit seinen Detektiv- und Schauergeschichten inspirierte der Autor des "Raben" unzählige Meisterwerke der Krimi und Horrorliteratur.

In der Anthologie "Der Goldkäfer. Unheimliche Geschichten" aus dem Marix-Verlag (Wiesbadener Verlagshaus Römerweg) sind einige seiner besten versammelt: Der Goldkäfer, Eine Geschichte aus dem Felsengebirge, Der schwarze Kater, Das Fass Amontilladowein, Die Maske des roten Todes, Die Rache des Zwerges, Die Grube und das Pendel, Der alte Mann mit dem Geierauge, Die Mordtat in der Rue Morgue, Der gestohlene Brief, Bericht über den Fall Valdemar, Der Untergang des Hauses Usher, Metzengerstein, Ligeia, In der Tiefe des Maelstroms und William Wilson. Zu diesem Angebot in der Mittagspause gehören eine Suppe (Die Hofköche), Brot und Wasser sowie zum Nachtisch das Buch aus dem Marix-Verlag.

Die Kosten liegen bei 15 Euro. Kartenreservierung ist unter foerderverein.wiliteraturhausonlinede möglich.

Veranstalter: Literaturhaus Villa Clementine, Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine e.V. und Verlagshaus Römerweg.

Anzeigen