Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Literatur
  4. Veranstaltungen
  5. KrimiMärz
  6. KrimiMärz - Tom Tykwer

KrimiMärz: Tom Tykwer

Im Rahmen des "Wiesbadener KrimiMärz" waren Volker Kutscher und Tom Tykwer am Freitag, 9. März, um 18 Uhr im Museum Wiesbaden zu Gast.

Der Wiesbadener Krimistipendiat Volker Kutscher und der Filmregisseur, -autor, -produzent und -komponist Tom Tykwer waren auf Einladung des Literaturhauses Villa Clementine und des Deutschen FernsehKrimi-Festivals am Freitag, 9. März 2018, um 18 Uhr im Museum Wiesbaden zu Gast. Sie sprachen mit Urs Spörri über das Berlin der Weimarer Republik, kriminelle Machenschaften und das Serienmachen in Zeiten von Netflix und Co. Bei der Veranstaltung wurde außerdem ein Ausschnitt aus "Babylon Berlin" gezeigt. Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain fördert den Themenschwerpunkt "Rückblende".

"Babylon Berlin"

Berlin, im Frühjahr 1929: Eine Metropole in Aufruhr. Ökonomie und Kultur, Politik und Unterwelt – alles befindet sich in radikalem Wandel. Spekulation und Inflation zehren an den Grundfesten der Weimarer Republik. Wachsende Armut und Arbeitslosigkeit stehen in starkem Kontrast zu Exzess und Luxus des Nachtlebens und der überbordenden kreativen Energie der Stadt. Gereon Rath, junger Kommissar aus Köln, wird nach Berlin versetzt, um einen Kriminalfall zu lösen. Was auf den ersten Blick eine simple Erpressung zu sein scheint, entpuppt sich als Skandal, der sein Leben für immer verändern wird.

Tom Tykwer ist einer der drei Autoren und Regisseure der prominent besetzten Serie. Zudem ist er ausführender Produzent und zeichnet sich gemeinsam mit Johnny Klimek auch für die Musik verantwortlich. Die Caligari FilmBühne würdigt Tom Tykwer mit einer Film-Reihe zwischen dem 1. und 16. März.

Anzeigen