Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Theater
  4. Veranstaltungen
  5. Maifestspiele 2021

Maifestspiele 2021

Als Ersatz für die traditionellen Maifestspiele im Hessischen Staatstheater wird es "Maifestspiel-Specials" geben - Opern mit Starbesetzung, Konzerte, Lesungen und Gespräche sind in Planung. Außerdem ist eine Ausstellung im Stadtmuseum rund um das 125-jährige Jubiläum geplant.

Im "FutureLAB", einem Versuchs-Laboratorium in der Wartburg, stellen sich Künstlerinnen und Künstler vor, die am Anfang ihrer Berufsausübung stehen – Absolventinnen und Absolventen, die ihre Studienzeit erfolgreich hinter sich gebracht haben und nun innovationswütig das Feld ihrer jeweiligen Kunst neu bestellen wollen.

Wie wollen wir leben – Utopien im 21. Jahrhundert

Mit dieser Fragestellung haben sich Stipendiatinnen und Stipendiaten der Landeshauptstadt Wiesbaden anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Internationalen Maifestspiele beschäftigt. Ihre Ergebnisse präsentieren sie unter anderem in der Wartburg und im Kleinen Haus.

Ersatzprogramm

Die Sprechchor-Performance "Das Schattenkabinett", gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain, wird mit Wiesbadener Bürgerinnen und Bürgern auf die Bühne gebracht. Für Junge und jung Gebliebene sind einzelne Produktionen der Jungen Maifestspiele im Mai zu erleben.

Das Ersatzprogramm besteht aus besonderen Programmhighlights wie dem Opernzyklus "Der Ring des Nibelungen", den Opern "Der Barbier von Sevilla" und "Die Hochzeit des Figaro" sowie der Oper "Lady Macbeth von Mzensk". Außerdem feiern die Oper Puccinis "Il trittico" und der Doppeltanzabend "Le sacre du printemps" im Großen Haus Premiere. Ebenso feiert das Ballett "Kamuyot" Premiere. Die Schauspiele "Schiffbruch" (Teil 2) und "Bergung" (Teil 3) aus Tom Stoppards Trilogie "Die Küste Utopias" feiern Deutschsprachige Erstaufführung und sind als Trilogie mit "Aufbruch" (Teil 1) im Mai zu sehen. Ebenso feiern die Schauspiele "Doktors Dilemma" und "Quichotte" Premiere.

Das "Maifestspiel-Special" wird durch die Unterstützung der Landeshauptstadt Wiesbaden, des Landes Hessen und des Förderkreises der Internationalen Maifestspiele e.V. ermöglicht. Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain unterstützt das Projekt "Das Schattenkabinett«.

Vorhang auf! Ausstellung im Stadtmuseum

Die Ausstellung "Vorhang auf!" nimmt Sie mit auf eine Reise durch 125 Jahre Festspiel-Tradition. Sie begegnen eigenhändigen Kostümentwürfen Kaiser Wilhelms II., Vorzeichnungen verlorener Bühnenbilder sowie zeitgenössischen Galaroben, Accessoires, Requisiten und technischem Gerät.

Zahlreiche historische wie persönliche Erinnerungsstücke begleiten Sie durch die großen Epochen des Theaters. Künstler-Karikaturen werfen ein Licht auf zeitgenössische Kritik und öffentliche Meinung. Über Hör- und Videostationen werden Theater-Highlights, Umbrüche und Visionen lebendig.

Die Sonderausstellung wird um ein Jahr verschoben und findet dann 2022, parallel zu den 126. Internationalen Maifestspielen statt.

Vorverkauf

Die Termine für das Mai-Programm veröffentlicht das Staatstheater – sofern es das Pandemiegeschehen erlaubt – am 31. März 2021, dann soll auch der Vorverkauf starten. Karten sind an der Theaterkasse, telefonisch unter 0611 /132 325 oder im Webshop erhältlich.

Anzeigen