Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Theater
  4. Staatstheater
  5. Verdis Rigoletto

Verdis Rigoletto

Giuseppe Verdis Oper "Rigoletto" stand zum Finale der Maifestspiele am 31. Mai im Großen Haus auf dem Spielplan. Am Freitag, 28. Juni, ist sie um 19.30 Uhr noch einmal zu erleben.

Am 31. Mai 2019 gingen die Internationalen Maifestspiel im Großen Haus des Hessischen Staatstheaters mit Giuseppe Verdis Oper "Rigoletto", ein Melodram in drei Akten in italienischer Sprache und deutschen Übertiteln, zu Ende.

Einzig der Narr darf dem Herrscher die Wahrheit ins Gesicht sagen. Der scharfzüngige Rigoletto teilt auf Kosten aller aus. Dabei ist er so vermessen zu glauben, er könne seine eigene kleine Welt von allem Übel frei halten. Seine Tochter Gilda hält er daher versteckt. Trotzdem verliert sie ihr Herz an den lasterhaften Herzog. Als Rigoletto aus Rache diesen beseitigen will, opfert sich Gilda für den Lüstling. In einer Welt, in der Liebe auch Manipulation bedeutet, werden die Menschen zermalmt. "La Donna è mobile", Frauen sind flatterhaft, ist ein Hit dieser Oper voller genialer Einfälle, die Verdis Weltruhm endgültig manifestierte.

Anzeigen