Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Veranstaltungen
  4. 27. Januar
  5. Szenische Lesung

Szenische Lesung: Sie waren unsere Nachbarn

Die szenische Lesung "Sie waren unsere Nachbarn" des Igstadter Scheunentheaters kann man sich im Internet unter momentmal.org ansehen.

Diese szenische Lesung verleiht den in Vergessenheit geratenen Igstadter Jüdinnen und Juden wieder eine Stimme. Ihre Geschichte wird nachgezeichnet mit Worten, die sie vielleicht selbst gewählt hätten. Dabei stehen die erzählten Leben der Familie Löwensberg und das des Schülers Herbert Schiffer stellvertretend für viele andere jüdische Schicksale.

Die neun Lesenden des Igstadter Scheunentheaters verleihen nicht nur ihnen, sondern auch der Zeit, in der sie lebten, eine Stimme. Sie konfrontieren die Zuhörenden mit den existenzvernichtenden Gesetzen und Verordnungen der NS-Gewaltherrschaft, aber auch mit dem Leid der Opfer gegenüber dem sich austobenden Rassenhass.

Die szenische Lesung "Sie waren unsere Nachbarn" beruht auf Recherchen, die drei Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt und zugleich verantwortlich für das Igstadter Scheunentheater, in den Jahren 2013/2014 durchgeführt haben. Es wird mit den Ausdrucksmöglichkeiten des Theaters eine Form der Erinnerung angeboten, die berührend und informativ zugleich ist. Der Text kann nachgelesen werden in der im Wiesbadener Thorsten Reiß Verlag 2014 erschienenen gleichnamigen Publikation.

Kooperierende: Igstadter Scheunentheater – Theatergruppe der Ev. Kirchengemeinde, Katholische Erwachsenenbildung, Aktives Museum Spiegelgasse für Deutsch-Jüdische Geschichte

Anzeigen