Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Veranstaltungen
  4. Tarbut– Zeit für jüdische Kultur

Tarbut – תרבות: Zeit für jüdische Kultur

Vom 25. August bis zum 15. Dezember 2021 wird wieder im Rahmen der Kulturreihe "Tarbut – Zeit für jüdische Kultur" ein abwechslungsreiches Programm mit Ausstellungen, Konzerten und Führungen geboten. Die Reihe wurde mit dem Kulturpreis 2020 ausgezeichnet.

Im Dezember 1946 entzündete Captain William Dalin, amerikanischer Soldat und Rabbiner, anlässlich der Wiedergründung der Wiesbadener Gemeinde die Kerzen des Chanukka-Leuchters in der Synagoge. Damals war noch nicht abzusehen, dass es in den folgenden Jahren und Jahrzehnten wieder eine aktive jüdische Gemeinde in Wiesbaden geben würde.

In den vergangenen 75 Jahren hat sich sehr viel getan

In den vergangenen 75 Jahren hat sich sehr viel getan. Die 14. Ausgabe von "Tarbut - Zeit für jüdische Kultur" fällt in eine herausfordernde Zeit – für Künstlerinnen und Künstler, wie auch für all diejenigen, die Veranstaltungen organisieren. Dennoch wollen wir - die Jüdische Gemeinde und das Kulturamt - gerade im 75. Jubiläumsjahr nicht auf die Eröffnungsveranstaltung und Ausstellung Jüdisches Wiesbaden: Zwischen Neubeginn, Zuversicht und "Tarbut - Zeit für jüdische Kultur" verzichten, die die Entwicklungen jüdischen Lebens in Wiesbaden der vergangenen Jahrzehnte dokumentiert und präsentiert.

2021 ist aber nicht nur für die Jüdische Gemeinde in Wiesbaden ein Festjahr: Im Jahre 321, also vor genau 1700 Jahren, verfügte der römische Kaiser qua Gesetz, dass Juden Ämter in der Kölner Kurie bekleiden durften. Dies gilt als erster dokumentierter Nachweis jüdischen Lebens auf dem Gebiet, das wir heute Deutschland nennen. Sie sehen: Es gibt Grund zum Feiern, und wir laden Sie herzlich ein, daran teil zu haben und unser kulturelles Angebot zu nutzen.

Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau Stiftung

Besonders freuen wir uns in diesem Jahr über die Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau Stiftung, die anlässlich des Festjahres die Filmreihe "Jüdische Filmschaffende im Kino der Weimarer Republik" aufgelegt hat. Das Programm hält viele weitere spannende, lehrreiche und unterhaltsame Highlights aus den Sparten Musik, Literatur und politischer Bildung für Sie bereit, die entweder als Präsenz-, Hybrid-, oder Onlineveranstaltungen angeboten werden.


Anzeigen