Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Kirchliche Beerdigung und Trauerfeier

Die Pfarrerinnen und Pfarrer der Kirchen in Wiesbaden haben traditionell die Aufgaben, Menschen in Trauer seelsorgerlich zu betreuen und die Verstorbenen auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Die Zugehörigkeit zur Evangelischen oder zur Katholischen Kirche können Angehörige durch die Meldedatei beziehungsweise durch die Heirats- und Familienbücher beim Standesamt nachweisen, sie wird dann in die Sterbeurkunde eingetragen.

Die nächsten Angehörigen können auf direktem Wege oder über den Bestatter mit den zuständigen Seelsorgern Kontakt aufnehmen, um ein Gespräch zur Vorbereitung der kirchlichen Trauerfeier zu vereinbaren. Wenn Unsicherheit besteht, welches Pfarramt für die kirchliche Bestattung und Trauerfeier zuständig ist, kann dies beim Bestatter erfragt oder bei den Einträgen im Telefonbuch unter "Kirchen" nachgeschlagen werden.

Gerne gehen die Pfarrerinnen und Pfarrer auf die Wünsche hinsichtlich der Auswahl von Texten für die Traueransprache und der Musik ein. Die Trauerfeier und die Aussegnung am Grabe erfolgen nach einem in der jeweiligen Kirche gebräuchlichen Ablauf und der Liturgie.

Anzeigen