Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Freizeit
  4. Natur erleben
  5. Fasanerie
  6. Hingucker des Monats

Kidszone Fasanerie — Hingucker des Monats

Entdecke einen der Hingucker in der Fasanerie: ein echter Urzeitriese und verwandt mit dem amerikanischen Bison — der Wisent!
Der Wisent — Hingucker des Monats© wiesbaden.de / Video: Fasanerie

Diesen Monat möchten wir Dir im "Hingucker des Monats" ein ganz beeindruckendes und in Deutschland nicht mehr wild vorkommendes Tier vorstellen: Den Wisent – den europäischen Bison. Am Ende der Seite findest Du Pdf-Dateien mit Steckbrief und Basteltipp als Download. Viel Spaß!

Die Wisent-Herde der Fasanerie setzt sich aus einem Bullen (= Männchen) sowie fünf Kühen (= Weibchen) zusammen. In freier Wildbahn werden diese Herden von einer Leitkuh angeführt. So verhält es sich auch bei uns – auch wenn der Bulle mit seiner beachtlichen Größe gerne mal versucht, den "Chef" zu spielen! Durch die Statur und die Hörner können die Tierpfleger die einzelnen Tiere gut unterscheiden. Sowohl die Kühe als auch die Bullen haben Hörner, die sich in Form, Farbe, Krümmung und Größe unterscheiden.

Jeden Morgen werden die Wisente im Stall gefüttert. Dort hat jedes Tier sogar sein eigenes Zimmer! Das ist wichtig, wenn mal der Tierarzt vorbeikommt, um sich einen Wisent genauer anzuschauen. Den Stall findest Du oberhalb des Fuchs-Dachs-Geheges. Wie Du im Video siehst, betreten die Tierpfleger das Gehege nur, wenn die Tiere sicher fortgesperrt sind, da sie durchaus gefährlich für den Menschen werden können. Das Gehege ist ihr Revier, ihr Zuhause, dass sie eventuell auch verteidigen. Prinzipiell gilt aber: Wisente sind friedliche und scheue Tiere!

Die Rinden der Bäume sind von Draht umgeben. Weißt Du, warum? Der Wisent frisst Rinde und schubbert sich gerne daran. Vor diesen Schädigungen sind unsere Bäume durch Draht sowie Geäst geschützt.

Übrigens: Man vermutet, dass der Name "Wisent" von den Germanen und Römern auf Grund des moschusähnlichen Geruchs der Tiere in der Brunftzeit stammt. "Visire" heißt auf lateinisch "furzen" und 'wisund' bedeutete bei den Germanen so viel wie Stinker.

Anzeigen