Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Freizeit
  4. Vereine
  5. Veranstalterinfos

Informationen für Veranstalter

Für die Durchführung von Veranstaltungen gelten derzeit zusätzlich die Einschränkungen aus der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 7. Mai 2020 in der aktuellen Fassung. Eine Veranstaltung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Stadt Wiesbaden hat ihre Allgemeinverfügung für Veranstaltungen und Zusammenkünfte mit mehr als 50 Personen, zum 16. September 2020 aufgehoben. Jetzt dürfen wieder Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen durchgeführt werden.

Verbot für Veranstaltungen ab 50 Personen ab 16. September aufgehoben

Die Fallzahlen in Wiesbaden stiegen im August stadtübergreifend an. Die Stadt Wiesbaden verbot daher Veranstaltungen und Zusammenkünfte mit mehr als 50 Personen, erst einmal für vier Wochen. Die Allgemeinverfügung war ab dem 25. August gültig, Ziel ist die Eindämmung der Pandemie. Zum 16. September wurde diese aufgehoben, nun sind wieder Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen möglich.

Voraussetzungen für Veranstaltungen

Demnach ist eine Veranstaltung nur zulässig, wenn ...

  • der gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind,
  • die Teilnehmerzahl 250 nicht übersteigt,
  • Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter erfasst werden; diese haben die Daten für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und auf Anforderung an diese zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist zu löschen oder zu vernichten; die Bestimmungen der Art. 13, 15, 18 und 20 der Datenschutz-Grundverordnung zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten finden keine Anwendung,
  • geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden und
  • Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht sind.

Mit der Antragstellung ist somit auch ein Hygienekonzept vorzulegen, aus dem sich ergibt, wie die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden.

Für größere private Veranstaltungen, wie beispielsweise Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten, gelten die gleichen Regelungen.

Die aktuelle Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung ist bis zum 31. Oktober 2020 befristet. Wie sich die Rechtslage danach gestalten wird, hängt von der Entwicklung der Lage ab und kann noch nicht vorausgesagt werden. Zudem kann es auch in der Zwischenzeit immer wieder zu Änderungen der Verordnungen durch die Hessische Landesregierung kommen.

Das Veranstaltungsbüro im Ordnungsamt steht Ihnen für alle Fragen zu Veranstaltungen einschließlich der Corona-Verordnungen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der E-Mail-Adresse veranstaltungsbuerowiesbadende oder per Telefon unter den Rufnummern 0611 / 31-3222, 31-4419 und 31-2540.

Anzeigen