Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Ziel der Mobilen Jugendarbeit

Mit der Mobilen Jugendarbeit sollen die Jugendlichen angesprochen werden, die nicht durch die Arbeit der Jugendzentren erreicht werden können. Die Mobile Jugendarbeit setzt unmittelbar in der Lebenswelt der Jugendlichen an und will sie dort unterstützen.

Die Angebote der Mobilen Jugendarbeit richten sich an alle Kinder und Jugendlichen im Alter von zehn bis 18 Jahren. Dabei orientiert man sich an der Lebenswelt der Jugendlichen.

Sie setzt an den Stärken und Kompetenzen der Jugendlichen an und unterstützt sie bei der Erschließung neuer Lebens-, Erfahrungs-, und Spielräume.

Angebot der Mobilen Jugendarbeit

Angebote vor Ort, in möglichst enger Kooperation mit Vereinen, Kirchen, Verwaltung, Politik und Unternehmen, sollen die Mobile Jugendarbeit im jeweiligen Stadtteil verankern und vernetzen. Zu diesen Angeboten zählen zum Beispiel Feste im Stadtteil oder die Verbesserung der Lebenssituation der Jugendlichen durch gemeinsames Schaffen, beispielsweise eines Jugendunterstands.

Die Angebote der Mobilen Jugendarbeit regen die Jugendlichen an, sich zu bilden und Lebenskompetenzen zu entwickeln. Wichtige Grundlage ist die Mitbestimmung und Mitverantwortung der Nutzerinnen und Nutzer der Angebote. Zudem werden die Aktivitäten der Mobilen Jugendarbeit unter bewusster Berücksichtigung der Geschlechter geplant und durchgeführt.

Zuständigkeiten

Der Zuständigkeitsbereich der Mobilen Jugendarbeit umfasst Bierstadt, Nordenstadt, Delkenheim, Medenbach, Breckenheim, Kloppenheim und Igstadt.

Die Mobile Jugendarbeit ist eine Einrichtung des Amtes für Soziale Arbeit, Abteilung Jugendarbeit "wi&you".

Anzeigen