Sprungmarken

Grundschulkinderbetreuung

Im Auftrag des Amtes für Soziale Arbeit wird an allen Grundschulen eine nachschulische Betreuung angeboten.

Die Betreuung findet durch Schulfördervereine und freie Träger statt. Die Platzvergabe erfolgt direkt durch die Betreuungsanbieter an den jeweiligen Schulen.

Die Grundschulkinderbetreuung hat sich stetig weiter entwickelt und professionalisiert. Mittlerweile werden fast 5.050 Betreuungsplätze, davon 720 Plätze im Ganztag (Profile 1 - 3) und 1.193 Plätze im Pakt für den Nachmittag (Stand Oktober 2021) angeboten.

Grundschulen im Pakt für den Nachmittag bieten ein verlässliches und hochwertiges Bildungs- und Betreuungsangebot, indem Schule und Betreuung in hohem Maße verzahnt sind.

Die Grundschulkinderbetreuung ist zu einem wichtigen Baustein für Familien in Wiesbaden geworden, da sie einen elementaren Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf leistet.

Gesetzliche Grundlage

Die Grundlage für das Betreuungsangebot ergibt sich aus §15 des Hessischen Schulgesetzes. Das Amt für Soziale Arbeit fungiert dabei als Zuschussgeber und definiert die Qualitätsstandards.

Angebote und Qualitätsstandards

  • Betreuungsplatz bis 15 Uhr
    • Inklusive neun Wochen Ferienbetreuung
    • Kosten: Elternbeitrag 150,00 Euro zuzüglich 70,00 Euro für das Mittagessen
  • Betreuungsplatz bis 17 Uhr
    • Inklusive neun Wochen Ferienbetreuung
    • Kosten: Elternbeitrag 170,00 Euro zuzüglich 70,00 Euro für das Mittagessen
  • Frühbetreuung, Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Freizeitpädagogische Angebote, gegebenenfalls Nachmittagssnack
    • Neun Wochen Ferienbetreuung
    • Kosten: Möglichkeit der Bezuschussung der Elternbeiträge
    • AGs: Nutzung schulischer AG-Angebote, AG-Angebote durch Vereine aus dem Stadtteil

Qualitätsstandards

  • Verbindlicher Fachkräfteschlüssel
  • Qualifiziertes Betreuungspersonal
  • Umfangreiches Fortbildungsprogramm für das Betreuungspersonal
  • Enge Kooperation mit den Schulen und verbindliche Kooperation mit dem Schulträger

Anzeigen

Grundschulkinderbetreuung - Zwei Kinder schreiben Lösungen auf. wiesbaden.de / Foto: Pixabay
1 / 1