Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Veranstaltungen
  4. Jugendstil

Ausstellung: Jugendstil in Wiesbaden?

Das ist das Thema der Ausstellung im Stadtarchiv im Rad 42, die am Sonntag, 26. Mai, eröffnet wurde. Gezeigt werden Fotografien von Michael Lebed mit Jugendstil-Motiven in Wiesbaden. Bis zum 2. August ist die Ausstellung dort zu sehen.
Dank der großzügigen Schenkung von Ferdinand Wolfgang Neess wird das Landesmuseum "Museum Wiesbaden" in diesem Jahr um eine bedeutende Attraktion reicher – eine eigenständige Jugendstil-Sammlung. Das wirft die Frage auf, ob der Jugendstil auch andernorts in Wiesbaden eine Heimat hat.

Jugendstil in der "Weltkurstadt"

Die Ausstellung im Stadtarchiv belegt anhand von Außen- und Innenansichten zahlreicher Gebäude: Zeugnisse des Jugendstils gibt es an vielen Ecken und Enden, im Großen wie im Kleinen.

Zwar hat der Jugendstil in Wiesbaden keine weithin bekannte Architekturgeschichte geschrieben. Er prägt weder die Stadt als Ganzes, noch bestimmt er das Gesicht einzelner Quartiere durchgängig. Aber: Die "Weltkurstadt" Wiesbaden lag als Wohnsitz, Aufenthaltsort und Ausflugsziel vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges voll im Trend. iele Bauherren und –damen konnten und wollten sich der Moderne nicht verschließen und ließen Gebäude errichten, die ganz vom Jugendstil durchdrungen sind oder sich zumindest an das Dekor des Jugendstils anlehnen.

Im Dambachtal, in der Bingertstraße, in der Trauerhalle des Südfriedhofs, im Kaiser-Friedrich-Bad oder im Untergrund der Drei-Lilien-Quelle lässt sich Jugendstil vom Feinsten bewundern – und nicht nur dort.

Entdeckungsreise durch Wiesbaden

In anderen Fällen muss man dreimal hinsehen, um versteckte Stilelemente des Jugendstils zu entdecken – sei es, weil sie in einem wilden Dekor-Mix fast untergehen, sei es, weil spätere Umbauten den Gesamteindruck eines Gebäudes derart prägen, dass die Wahrnehmung des Ursprünglichen massiv behindert wird. Die Ausstellung zeigt beispielhaft auf, dass es sich lohnt, auf Entdeckungsreise durch Wiesbaden zu gehen. In Sachen Jugendstil wird man prompt fündig, wenn man sich nicht auf Schaufensterfronten konzentriert oder stur gerade aussieht, sondern den Blick auf Obergeschosse, Giebel und Details lenkt.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von 9 bis 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 0611 / 31-4386.

Anzeigen