Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Integrationskonzepte

Das Integrationskonzept der Landeshauptstadt Wiesbaden ist
Grundlage für die Integrationsarbeit der Stadt.

Mit dem bereits zum zweiten Mal fortgeschriebenen und von den politischen Gremien der Stadt beschlossenen allgemeinen Integrationskonzept der Landeshauptstadt Wiesbaden werden Grundvoraussetzungen, Leitlinien, Ziele, Verfahren und wichtige Handlungsfelder für die Integrationsarbeit in Wiesbaden beschrieben. Die Fortschreibungen haben dabei jeweils die Entwicklungen der praxisorientierten Integrationsarbeit und der wissenschaftlichen Integrationsforschung berücksichtigt. Das Integrationskonzept ist Grundlage der Integrationsarbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden und formuliert den Arbeitsauftrag für die jeweiligen Jahre.

Die aktuelle Fortschreibung für die Jahre 2016 bis 2020 legt den Fokus verstärkt auf Potentiale, Ressourcen und Chancen der Zuwanderung. Sie ergänzt den Integrationsansatz der Landeshauptstadt Wiesbaden um die Aspekte einer Willkommens- und Anerkennungskultur, sowie um die Frage nach der Steuerung und Gestaltung der Vielfalt. Bei dieser Fortschreibung sind Entwicklungen und Kontextbedingungen auf Landes- und Bundesebene bis hin zur gesamteuropäischen Ebene berücksichtigt worden.

Zudem wurde 2016 im Rahmen eines partizipativen Prozesses ein Integrationskonzept für geflüchtete Menschen entwickelt. Die Wiesbadener Bevölkerung hatte dabei die Möglichkeit, ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen in die Gestaltung dieses Konzeptes miteinfließen zu lassen – eine Gelegenheit, die von vielen Menschen genutzt worden ist.

Anzeigen