Sprungmarken

Islamische Gemeinden in Wiesbaden

Die im August 2021 erschienene 3. Auflage der Broschüre "Islamische Vereine in Wiesbaden" gibt einen Anstoß zur interkulturellen Öffnung und zum interreligiösen Dialog.

Bereits seit 2004 steht die Landeshauptstadt Wiesbaden mit Vertretern der islamischen Gemeinden im intensiven Dialog. Dieser Dialog hat 2007 zu der Integrationsvereinbarung geführt, die zwischen der Stadt und mittlerweile elf islamischen Gemeinden geschlossen wurde.

Mit der im August 2021 erschienenen 3. Auflage der Broschüre "Islamische Vereine in Wiesbaden" gibt das Dezernat für Soziales, Bildung, Wohnen und Integration einen weiteren Anstoß zur interkulturellen Öffnung und zum interreligiösen Dialog. Der Integrationsdezernent Christoph Manjura lädt dazu ein, die islamischen Gemeinden näher kennenzulernen, deren Gebetsstätten zu besuchen und die Einladung zum Gespräch anzunehmen.

Die Broschüre gibt einen Einblick über die in Wiesbaden ansässigen islamischen Vereine. Die islamischen Gemeinden präsentieren sich mit Bildern ihrer Gebetsstätten und beschreiben zusammengefasst ihre diversen Aktivitäten. Die Anschriften mit Ansprechpartnern sind ebenfalls aufgeführt.

Anzeigen