Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Fotoausstellung Menschen auf der Flucht

Bis zum 21. März 2018 ist die Fotoausstellung "Menschen auf der Flucht" von Amnesty International und Magnum Photos in der Volkshochschule zu sehen.

Große Fluchtbewegungen sind nichts Neues - die Ausstellung "Menschen auf der Flucht" umreißt die vergangenen 70 Jahre und blickt zurück bis zum Zweiten Weltkrieg, einer Zeit massiver Vertreibungen.

Die Ausstellung beinhaltet 30 Fotos, die schutzsuchende Menschen im Zeitraum von 1948 bis heute zeigen. Dabei handelt es sich um eindrucksvolle Bilder aus allen Teilen der Welt: von Syrien, Irak und Libyen über Vietnam, Hongkong und Russland bis hin zur Türkei, Griechenland, Österreich und Frankreich. Die Fotos zeigen Momentaufnahmen der Flucht, aber auch, wie diese zum neuen Lebensalltag wird und Notlösungen zum Dauerzustand werden. Durch die unterschiedlichen Zeitpunkte und auch Orte der Motive zeigt die Ausstellung, dass Flucht seit 70 Jahren ein gegenwärtiges Thema darstellt und sich die Gegebenheiten in den letzten sieben Jahrzenten global gesehen kaum geändert haben.

Gezeigt werden Arbeiten von Werner Bischof, David Seymour, Thomas Dworzak und anderen.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 21. März 2018, in der VHS Wiesbaden, Foyer Gebäude B, in der Alcide-de-Gasperi-Straße 4 in Wiesbaden zu sehen.

Anzeigen

Ausstellung: Menschen auf der Flucht wiesbaden.de / Foto: Werner Bischof, 1946
1 / 1