Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Migrationsberatungsstellen

In der hessischen Landeshauptstadt gibt es Migrationsberatungsstellen für erwachsene Zuwanderer und einen Jugendmigrationsdienst.

Das Angebot der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) der Arbeiterwohlfahrt, des Caritasverbandes, des Bundes der Vertriebenen und des Diakonischen Werkes richtet sich an zugewanderte Erwachsene. Der Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes steht Zuwanderern im Alter von zwölf bis 27 Jahren offen. Die Mitarbeitenden dieser Dienste fördern und unterstützten den Integrationsprozess der Zugewanderten mit dem Ziel, diesen eine gleichberechtigte Teilhabe am wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben zu ermöglichen.

Die Vernetzung der Beratungsstellen mit Fachdiensten, Ämtern und Institutionen ermöglicht bei Bedarf eine gezielte Weiterleitung an die zuständigen Stellen.

Zum Angebot der Beratungsstellen zählen insbesondere:

  • Auskunft zu rechtlichen Fragen
  • Vermittlung von Sprach- und Integrationskursen
  • Klärung von Fragen zu Schule, Ausbildung, Arbeitsplatz, Rente
  • Anerkennung von Berufsabschlüssen und Zeugnissen
  • Beratung im Bereich Wohnen
  • Hilfe bei Fragen zu Krankenversicherung, Arztbesuch oder Schwangerschaft
  • Vermittlung zwischen Migrantinnen / Migranten, Behörden und Bevölkerung


Die Mitarbeitenden der Beratungsstellen verfügen über unterschiedliche Fremdsprachenkenntnisse, sodass Beratungsgespräche nach Vereinbarung auch in anderen Sprachen als Deutsch geführt werden können.

Anzeigen