Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Netzwerk Bildung für Neuzugewanderte

Die hessische Landeshauptstadt beteiligt sich am "Netzwerk Bildung für Neuzugewanderte" im Bundesprogramm "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte".

Mit dem "Netzwerk Bildung für Neuzugewanderte" beteiligt sich die Landeshauptstadt Wiesbaden am bis zum Jahr 2021 geplanten Bundesprogramm Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte, an dem mehr als 320 Kreise und kreisfreie Städte teilnehmen. Gefördert wird dieses Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Unter Neuzugewanderten sind die Menschen zu verstehen, die in den vergangenen zwei Jahren aus dem Ausland nach Deutschland gezogen sind.

In der Förderrichtlinie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung heißt es hierzu: "... Bildung ist Voraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und dafür, dass zugewanderte Menschen in der Zukunft eigene Beiträge für unser Land und unsere Gesellschaft leisten können. Hierbei kommt den Kommunen eine maßgebliche Rolle zu. Gefördert werden Koordinatoren und Koordinatorinnen. Ihre Aufgabe: die Koordinierung der relevanten Bildungsakteure auf kommunaler Ebene. Dadurch sollen Zugänge zum Bildungssystem verbessert, Bildungsangebote aufeinander abgestimmt und datenbasiert gesteuert werden."

Bei der Landeshauptstadt Wiesbaden sind die Bildungskoordinatorinnen und -koordinatoren konkret mit folgenden Aufgaben betraut:

  • Bestandsaufnahme und Schaffung von Transparenz über Bildungsangebote und Bildungsakteure
  • Vernetzung haupt- und ehrenamtlicher Bildungsakteure
  • Identifizierung von Bedarfslücken in Abstimmung von Angebot und Nachfrage
  • Aufbau beziehungsweise Erweiterung kommunaler Koordinierungsstrukturen
  • Beratung von Entscheidungsinstanzen

Gerne stehen die Bildungskoordinatoren bei Fragen und konkreten Anliegen für ein Gespräch zur Verfügung. Sie erreichen diese je nach Handlungsfeld wie folgt:

Kindertagesstätte, Schule, Eltern- und Familienbildung, Ausbildung und Arbeitsmarkt

Bildungskoordination für Neuzugewanderte - Amt für Grundsicherung und Flüchtlinge
Homburger Straße 29 / Raum 1.03
65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 / 31-7176
E-Mail: sozialdienst-asylwiesbadende

Zivilgesellschaftliches Engagement, Deutscherwerb und Migrantenselbstorganisationen

Bildungskoordination für Neuzugewanderte - Amt für Zuwanderung und Integration
Alcide-de-Gasperi Straße 2, Zimmer 313
65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 / 31-4406
E-Mail: integrationwiesbadende

Anzeigen