Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Gesundheit und Medizin

Wie kann ich mich und andere Menschen vor dem Coronavirus schützen? Wer beantwortet mir Fragen rund um das Coronavirus? Diese und andere Fragen werden auf dieser Seite beantwortet.

Wie kann ich mich und andere Menschen schützen?

  • Reduzieren Sie den Kontakt zu anderen Menschen auf das absolut nötige Minimum.
  • Halten Sie bei Begegnungen mit anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern.
  • Waschen Sie sich die Hände häufig und gründlich mit Wasser und Seife. Eine Händedesinfektion ist nicht nötig
  • Verzichten Sie auf einen Handschlag
  • Vermeiden Sie es, Ihr Gesicht zu berühren
  • Halten Sie sich an die Husten- und Nies-Etikette - Husten und Niesen in die Ellenbeuge
  • Verwenden Sie nur Papiertaschentücher zum Naseputzen. Entsorgen Sie diese so schnell wie möglich und waschen Sie sich zeitnah Ihre Hände.

Muss ich einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

Seit dem 27. April 2020 müssen Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn Sie Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs nutzen oder den Publikumsbereich von Geschäften, Bank- und Postfilialen betreten. Es ist aus infektiologischer Sicht sinnvoll, einen Mund-Nasen-Schutz auch in der Öffentlichkeit zu tragen. Die Übertragungsrate kann dadurch wirkungsvoll reduziert werden.  In Gaststätten sowie Übernachtungsbetrieben müssen Gäste seit Ende Oktober 2020 beim Betreten und Verlassen sowie beim Verweilen auf Gemeinschaftsflächen wie Sanitärräumen, Garderoben und Wellnessbereichen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Gesichts- und Kinnvisiere gelten nicht mehr als ausreichende Mund-Nasen-Bedeckungen. Das Tragen von diesen Visieren ist an allen Orten verboten, an denen die Bedeckung von Mund und Nase vorgeschrieben ist. Stattdessen müssen textile Bekleidungsgegenstände (Masken) getragen werden. Ausnahmen gelten weiterhin für Kinder unter sechs Jahren und Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können. Das ist gegebenenfalls durch eine geeignete ärztliche Bescheinigung nachzuweisen, die mitzuführen ist.

Aufgrund weiter steigender Zahlen bei den aktuellen Neuinfektionen mit Covid-19 weist ESWE Verkehr auch nochmal darauf hin, dass seit wenigen Tagen gemäß Landesverordnung eine uneingeschränkte Maskentragepflicht an Bushaltestellen gilt. In den Fahrzeugen des öffentlichen Personennah- und -fernverkehrs, des freigestellten Schülerverkehrs und in Bürgerbussen sowie in den zum Personenverkehr gehörenden Gebäuden, besonders Bahnhofsgebäuden, sowie während des Aufenthalts auf Bahnsteigen und an Haltestellen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Gibt es eine Maskenpflicht in der Fußgängerzone und auf dem Bahnhofsvorplatz?

Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Wiesbaden hat am Freitag, 13. November, erneut getagt und unter anderem beschlossen, die Straßen und Flächen zu benennen, für die die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes als "stark frequentierte Verkehrswege" eine Maskenpflicht anordnet. Dies gilt nun für die Fußgängerzone und den Bahnhofsvorplatz.

Hinweisschilder und Lautsprecherdurchsagen zur Maskenpflicht

In Wiesbaden gilt seit dem 15. November eine Maskenpflicht in der Innenstadt-Fußgängerzone, auf dem Bahnhofsvorplatz und im Bereich des Berufsschulzentrums. Seit dem 18. November machen zusätzlich Hinweisschilder auf die Maskenpflicht aufmerksam. Dadurch erkennen Bürgerinnen und Bürger auf einen Blick, wo und zu welchen Uhrzeiten die Maskenpflicht beginnt sowie wo und wann sie endet. Auch auf den digitalen Stadtinformationsanlagen der Wall AG werden Hinweise eingeblendet. Zusätzlich informiert die Stadtpolizei mit Lautsprecherdurchsagen über die Maskenpflicht. Aktuell spricht die Stadtpolizei bei Nichteinhaltung der Maskenpflicht lediglich eine Verwarnung aus. Ab Montag, 23. November, kann sie auch Platzverweise erteilen und Bußgelder in Höhe von 50 Euro pro Verstoß verhängen. 

Wer beantwortet mir weitere Fragen rund um das Coronavirus?

Wenn Sie Fragen rund um das Coronavirus haben, erreichen Sie die Servicehotline des Gesundheitsamtes von Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag: 13 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0611 / 31-2828, am Wochenende von 9 bis 12 Uhr. Bei der hessenweiten Corona-Hotline erhalten Sie unter der Telefonnummer 0800 / 5554666 von 9 bis 15 Uhr täglich Informationen zu den Themen Gesundheit und Quarantäne. 


Anzeigen

Hinweisschilder und Lautsprecherdurchsagen informieren über Maskenpflicht wiesbaden.de
2 / 2