Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Musterausstellung – Ausstattung

Alle neuen Wände wurden in Trockenbauweise errichtet. Die vorhandene Rasterdecke wurde im Veranstaltungsbereich gegen eine glatt gespachtelte Gipskartondecke ersetzt, die mit einer beleuchteten Voute, welche die Farben wechseln kann, den Übergang zur Ausstellungsfläche markiert.

Um trotz des Ausstellungscharakters eine behagliche Atmosphäre zu erlangen, war bei der Planung der Bodenbelag von zentraler Bedeutung. Aufgrund der Nutzung entschied sich das Projektteam für einen synthetisch hergestellten Bodenbelag. Der  gewählte Bodenbelag in Holzoptik besteht aus natürlichen Rohstoffen – frei von PVC, ohne Chlor, Weichmacher und Lösungsmittel, aus bis zu 90 Prozent nachwachsenden Roh- und natürlichen Füllstoffen wie Kreide, Raps- oder Rizinusöl.

Bei den Sanitärausstattungen wurde sowohl das mittlere wie auch das obere Preissegment dargestellt.

Die Bedien-Elemente und Türrahmen heben sich kontrastreich von den Wänden ab, die Beschilderung ist mit Pyramiden- und Brailleschrift versehen und für Menschen mit Hörbehinderungen wurde eine Induktionsanlage installiert.

Boden- und Wandfliesen wurden ebenfalls kontrastreich in großformatigen Formaten in neutralem Dekor ausgesucht und verlegt.

Anzeigen