Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Einzelhandel Kostheim

Einkaufsführer Kostheim

Mit dem Einkaufsführer Kostheim erscheint im Februar 2012 erstmalig eine Übersicht über alle Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomenim alten Ortskern Kostheims. Sortiert nach den Branchen Banken, Gastronomie, Gesundheit und Körperpflege, Lebensmittel sowie Sonstige werden 53 Geschäfte mit den individuellen Angeboten sowie den jeweiligen Öffnungszeiten und Kontaktdaten beschrieben. Mit der Herausgabe der 60 Seiten starken Broschüre wird das Ziel verfolgt, das breitgefächerte Angebot der Kostheimer Geschäfte -die teilweise versteckt in kleinen Seitenstraßen gelegen sind - für Anwohner und Kunden über den Ortskern Kostheims hinaus bekannt zu machen. Die Veröffentlichung erfolgt für die Einzelhändler kostenfrei.

Die Idee für den Einkaufsführer wurde im Rahmen einer Werkstatt im August 2011 gemeinsam von den Geschäftsleuten vor Ort, der Politik, der Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt. Herausgeber ist das Wirtschaftsdezernat, die Wirtschaftsförderung Wiesbaden im Rahmen des Stadtumbauprojektes in Zusammenarbeit mit der Aktionsgemeinschaft Gewerbe.

Ausgangslage und Maßnahmen

Die Sicherung und Entwicklung der vorhandenen Wohn- und Lebensqualität in den Ortskernen stellt eines der zentralen Themen des Stadtumbaus Kostheim-Kastel dar. In diesem Zusammenhang spielt auch die Situation des Einzelhandels in Alt-Kostheim eine wichtige Rolle. Diese ist gekennzeichnet von einem breit gefächerten Laden-, Gastronomie- und Dienstleistungsangebot, aber auch von einigen Ladenleerständen.

Im Rahmen des Teilprojektes „Einzelhandel Kostheim" sollen Ideen zur Sicherung und Belebung des Gewerbestandortes Alt-Kostheim entwickelt und umgesetzt werden. Nach einer Bestandsaufnahme wurden während eines Themenabends im Frühjahr 2010 und einer Werkstatt im Sommer 2011 gemeinsam mit den Akteuren vor Ort Ziele für die Entwicklung des Einzelhandels in Kostheim formuliert. Mit einem individuellen Beratungsangebot für Einzelhändler sowie Unterstützung bei gemeinsamen Aktivitäten zum Beispiel in der Weihnachtszeit und der Herausgabe eines Einkaufsführers wurden ab Herbst 2011 erste Maßnahmen zur Umsetzung der Ziele durchgeführt.

Anzeigen