Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

LindeQuartier Kostheim

Die Entwicklung des Lindeareals ist eine der bedeutendsten Zukunftsaufgaben der Stadtentwicklung Kostheims.

Dort, wo heute noch Hallen- und Lagerflächen das Bild des Standortes prägen, soll künftig ein neues städtisches Quartier für attraktive Formen des Wohnens, aber auch für die Ansiedlung von Büro- und Gewerbenutzungen entstehen.

Auf der Basis der Ergebnisse der Stadtumbaukonzeption führte die Eigentümerin der Fläche, die Linde AG, im Jahr 2007 einen städtebaulichen Realisierungswettbewerb mit baulicher Vertiefung durch. Dabei sollten Aussagen gewonnen werden zur städtebaulichen Strukturierung des neuen Quartiers mit zirka 600 Wohneinheiten und zu seiner Einbindung in die Umgebung. Die Gestaltung der öffentlichen Räume sowie der Ufer- und Promenadenzone entlang des Floßhafens spielte dabei eine besondere Rolle.

Wettbewerbsverfahren

Interessierten Bürgerinnen und Bürgern wurde die Auslobung im Rahmen einer Infoveranstaltung vorab vorgestellt. Den eingeladenen Teilnehmern des beschränkten und kooperativen Wettbewerbs diente ein Einführungskolloquium mit Ortsbegehung im September zur Einführung in die Aufgabenstellung. Während des Zwischenkolloquiums im Oktober wurden erste Entwurfsansätze diskutiert, spezifische Rückfragen der teilnehmenden Teams geklärt und seitens der Jury Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise gegeben. Am 23. November 2007 tagte die Jury, der auch Vertreter von Stadt und Politik angehörten. Im Anschluß an die Preisgerichtssitzung wurden die Ergebnisse des Wettbewerbs im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eingeladene Teilnehmer

  • Trojan Trojan Wendt Architekten + Städtebauer, Darmstadt mit HEIDE Garten- und Landschaftsarchitekten, Frankfurt
  • Henk Döll / coido, Hamburg mit TOPOTEK 1, Landschaftsarchitekten, Berlin
  • Wulf + Partner, Stuttgart mit Möhrle und Partner, Stuttgart
  • Bayer Uhrig, Kaiserslautern mit realgrün Landschaftsarchitekten, München
  • Atelier 5, Bern mit Adler und Olesch Landschaftsarchitekten, Mainz

Wettbewerbsergebnis

Die Jury beschloss einstimmig, den Wettbewerbsbeitrag des Stuttgarter Teams Wulf + Partner/ Möhrle und Partner mit dem 1. Preis auszuzeichnen. Der Entwurf wurde zur Grundlage für die weiteren Planungen. Das Areal befindet sich zur Zeit in der Projektentwicklungsphase.

Anzeigen