Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Erlebenswert

Die rund 184.000 Einwohner zählende Stadt San Sebastian gilt als die touristische Hauptstadt des Baskenlandes und ist auch für ihre ausgezeichnete baskische Küche berühmt.

Donostia ist die Hochburg der baskischen Küche. Viele der angesehensten Köche des Baskenlandes, wie Juan Mari Arzak, Martín Berasategui oder Pedro Subijana, besitzen Restaurants in der Stadt oder im Umkreis. Nicht nur die bekannten Restaurants der Stadt sind ein kulinarisches Highlight, die Küche hat allgemein ein sehr hohes Niveau. Donostia hat sowohl die höchste Dichte an Michelin-Sternen pro Quadratkilometer weltweit, als auch die höchste Sternekochdichte der Welt.

In San Sebastian finden das ganze Jahr über internationale bedeutende Kulturveranstaltungen statt. Dazu gehört das 1966 gegründete Jazz-Festival "Jazzaldia", das alljährlich im Juli stattfindet, ebenso wie das "San Sebastian International Film Festival", das Prominenz der internationalen Filmindustrie in die Stadt lockt.

Das Trommlerfest (Tamborrada) wird jedes Jahr am 20. Januar, dem Tag des Heiligen Sebastian, gefeiert. Um Mitternacht hisst der Leiter des Festes auf der Plaza de Constitucion die Fahne von San Sebastian, danach erfüllt für 24 Stunden der Klang von Trommeln die Stadt. Die Festwoche "Semana Grande Donostiarra" (Große Festwoche der Stadt Donostia) findet jedes Jahr im August in der Woche des Festtages Mariä Himmelfahrt, unter anderem mit einem Wettbewerb nationaler und internationaler Feuerwerker statt. Zur Festwoche gehören ferner Konzerte, Pferderennen, Stierkampf- und Theatervorstellungen.

Am 31. August gedenkt die Stadt dem verheerenden Brand im Jahr 1813, als San Sebastian bis auf die Grundmauern niederbrannte. Die Bewohner ziehen nach dem Dunkelwerden mit Kerzen durch die Straßen. Der "Dia de Santo Tomás" wird am 21. Dezember gefeiert. Auf der Plaza de Constitución wird ein traditioneller Markt mit Haustieren, frisch geschlachtetem und zubereitetem Fleisch und viel Sidra (Apfelwein) zelebriert.

Neben der Kultur steht auch der Sport hoch im Kurs. Beliebte Wettkämpfe sind etwa die Ruderregatten, die an den ersten beiden Tagen im September in der Bucht vor San Sebastian (Bandera de la Concha) stattfinden. Dieser Sport ist – ebenso wie der Stierkampf – an der Küste des Baskenlandes sehr beliebt.

Anzeigen