Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Stadtteile
  4. Medenbach
  5. Projekte und Initiativen

Projekte und Initiativen

Ob Dorfverschönerung oder Neubau eines Feuerwehrgerätehauses - nicht zuletzt die Projekte und das Engagement der Bürger im Stadtteil machen ihn lebendig.

Renovierung des Schuppens am Museum

Der alte Schuppen auf dem Gelände der ehemaligen Schule (heute im Parterre: Naspa, im Dachgeschoss das Heimatmuseum) ist kaum wiederzuerkennen. Nichts ist mehr von seiner Baufälligkeit zu sehen.

Überwiegend in ehrenamtlicher Arbeit wurde die Renovierung durchgeführt. Im Jubiläumsjahr des 900 Jahre alten Medenbach hatte der Verein am 3. Juni 2007 zu einem "Handwerkertag" am Museum eingeladen und im Schuppen neben der historischen Dorfschmiede eine alte Wagnerwerkstatt eröffnet.

Heimatverein Medenbach setzt Ruhebank „Am Schwalbengraben“

Im Jahre 2009 wurde an einem der schönsten Aussichtsplätze Medenbachs, am Dreieck nahe den Speierlingbäumen und am Grillplatz eine Ruhebank aufgestellt.

Der Heimat- und Geschichtsverein hatte sich für eine stabile und formschöne Bank entschieden, die Spaziergänger zur Rast einlädt. Die Bank unter der eindrucksvollen Salweide wird hoffentlich unbeschädigt bleiben und lange Zeit gute Dienste leisten.

Dorfverschönerung

  • Durch eine Spende zur Verschönerung des Kirchenvorplatzes in Medenbach konnte in den Jahren 1993 und 1994 ein Dorfbrunnen gebaut werden.
  • Alljährlich wird von den Landfrauen der Dorfbrunnen zur Oster- und Weihnachtszeit recht liebevoll geschmückt.

Ausbau des Medenbacher Heimatmuseums

Seit 1996 ist es im Dachgeschoss der früheren Schule in der Neufeldstraße untergebracht. Ausstellungsschwerpunkte sind Exponate zur früheren dörflichen Lebensweise sowie archäologische Funde aus der Gemarkung. In den Vitrinen finden auch regelmäßige Sonderausstellungen statt. Zudem können eine ehemalige Schmiede und Wagnerwerkstatt sowie eine alte Schusterwerkstatt besichtigt werden.

Die „Historische Gaststätte“ wird dem Verein als Versammlungsraum dienen. Sie wird aber auch zu den Museumsöffnungszeiten genutzt werden können und den Besuchern bei Kaffee und Kuchen oder einem Glas Apfelwein Gelegenheit zur Unterhaltung bieten.

Der ehemalige große Schulsaal ermöglichte eine Erweiterung der bisherigen Ausstellung in jeweils getrennten Räumen zu den Themen Küche, Poststelle, Schule, Kinderzimmer und archäologische Funde.

Der Besuch lohnt, im umfangreich erweiterten Medenbacher Heimatmuseum, jeweils am 1. Sonntag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr, für Gruppen auch nach Vereinbarung.

Anzeigen