Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Willkommen in Wiesbaden-Mitte

Mit über 21.000 Einwohnerinnen und Einwohnern zählt der Stadtteil Wiesbaden-Mitte zum viertgrößten Ortsbezirk.

Der örtliche Mittelpunkt wird durch das Ensemble von Hessischem Landtag, Marktkirche, altem und neuem Rathaus mit dem sich anschließenden Dernschen Gelände gebildet.

Die beiden Hauptwohnbereiche liegen mit dem Bergkirchengebiet im Norden und in der von Kaiser-Friedrich-Ring, Bahnhofstraße und Rheinstraße umgrenzten „südlichen Innenstadt". Beide Wohnquartiere mit den angrenzenden Straßen zeichnen sich unter anderem durch ein intensives Stadtgrün aus.

Nicht nur die Fußgängerzone mit Kaufhäusern und Einzelhandelsläden, sondern auch die weiteren Geschäftstraßen laden mit attraktiven und exklusiven Angeboten zum ausgedehnten Einkaufsbummel ein. Große Veranstaltungen wie das Theatrium, die Weinwoche oder der neue Sternschnuppenmarkt sind nicht nur Ziel der innerstädtischen Bewohner, sondern locken auch Besucher aus der gesamten Region an.

Mit den sich an die Herbert- und Reisinger-Anlagen anschließenden Rhein-Main-Hallen am südlichen Entree des Ortsbezirks verfügt Wiesbaden über ein national und international anerkanntes Kongress- und Veranstaltungszentrum. Hotels der gehobenen Kategorie verteilen sich innerhalb des Ortsbezirks. Die Verschiedenartigkeit der gastronomischen Betriebe mit Außenbewirtschaftung versprüht gerade in den Sommermonaten mediterranes Flair.

Oberhalb der Fußgängerzone erinnert die Nachbildung des Römertores an die römischen Ursprünge unserer Stadt. Nicht zu vergessen sind die heißen Quellen, die auch heute noch zum Kuren einladen. Das kulturelle Angebot wird unter anderem durch ansässige Kleinkunstbühnen und dem international bedeutsamen European Youth Circus abgerundet.

Anzeigen