Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Fräulein Brehms Tierleben zum Gast im Theater im Pariser Hof

Fräulein Brehms Tierleben ist im Rahmen der Boden-Ausstellung des Umweltamtes am Dienstag, 15. Oktober, zu Gast im Theater im Pariser Hof. Auf dem Programm steht "Lumbricus terrestris, der Regenwurm – König von Edaphon".

Die Umweltberatung Wiesbaden lädt zusammen mit dem BUND Wiesbaden im Rahmen der Ausstellung "Boden. Grund zum Leben" am Donnerstag, 15.Oktober, um 19 Uhr zu einem wissenschaftlichen und unterhaltsamen Theaterstück über den Regenwurm in das Theater im Pariser Hof ein. Natur- und Gartenfreunden dürfte das genauso gefallen wie Liebhaberinnen von Kleinkunst. 

Charles Darwin hat den Regenwurm als das "wichtigste Tier der Erde" bezeichnet, denn Regenwürmer sorgen durch ihr unermüdliches Tun für einen lebendigen und fruchtbaren Boden, der als Wasserspeicher auch vor Starkregen schützt. 

Doch durch falsche Bodenbearbeitung, Pestizide und weitere Versiegelung geht der Lebensraum der Würmer mehr und mehr verloren. Die Rote Liste der Bodentiere stuft bereits zwei Regenwurmarten als gefährdet ein. 

Wie lässt sich der Wurm schützen und wie sieht das Leben der Regenwürmer überhaupt aus? Fräulein Brehm hat es erkundet! Sie weiß wie der Wurm fruchtbare Erde macht und was der König Regenwurm mit seinem Hofstaat alles anstellt, damit es überhaupt Leben auf dem Blauen Planeten gibt. In ihrem Theater-Vortrag macht sie das unsichtbare Leben unter der Erdoberfläche sichtbar, so wie es Homo sapiens noch nicht kennt. 

Ebenfalls zu Gast sind Dr. Klaus Friedrich, Bodenkundler beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) mit einem kurzen Beitrag zum Thema Bodenschutz. 

Karten für die Veranstaltung gibt es im Vorverkauf für 6,00 Euro im Umweltladen in der Luisenstraße 19, oder an der Abendkasse im Theater für 7,00 Euro.

Anzeigen