Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Umwelt & Naturschutz
  4. Stadtklima
  5. Klimprax Wiesbaden/Mainz

Klimprax Wiesbaden/Mainz – Klimawandel in der Praxis

Der Klimawandel findet bereits heute statt. Bestimmte Veränderungen, etwa die Tendenz zur Zunahme der Überwärmung in Innenstädten, sind schon heute spürbar. Daher müssen die Kommunen die Folgen der Klimaveränderungen identifizieren und Maßnahmen zur Anpassung ergreifen und unterstützen.

Öffentliche Veranstaltung am 29. August

Bis zum 12. August kann man sich für die öffentliche Veranstaltung "Abkühlung für heiße Städte - Kommunale Planung" am Donnerstag, 29. August, im Roncalli-Haus in der Friedrichstraße 26 anmelden. Das Programm und die Details zur Anmeldung sind untenstehend im Flyer unter "Dokumente" zu finden.

Projektziel

Ziel des Projekts KLIMPRAX Wiesbaden / Mainz ist es, stadtklimatische Belange in kommunalen Planungsprozessen stärker einzubeziehen und Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu berücksichtigen, wie es auch das Baugesetzbuch fordert.

Dabei arbeiten Umweltexperten und Stadtplaner der Landeshauptstädte Wiesbaden und Mainz sowie das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie / Fachzentrum Klimawandel zusammen. Weitere Partner sind das Landesamt für Umwelt des Landes Rheinland-Pfalz, das Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen und der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Im Mittelpunkt des Projekts stehen temperaturbedingte Klimafolgen, etwa der Trend zu häufiger auftretenden heißen Tagen, der "Überwärmung" und der fehlenden nächtlichen Abkühlung. Dabei stehen die Untersuchung des gegenwärtigen und zukünftigen Stadtklimas, die Ermittlung des Handlungsbedarfs und Anpassungsmöglichkeiten sowie die Formulierung von Empfehlungen für die kommunale Planungspraxis im Vordergrund.

Anzeigen