Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Vögel im Garten

Bis zum 29. Dezember lädt der Umweltladen Vogelliebhaberinnen und Vogelliebhaber in die Ausstellung "Vögel im Garten" ein.

Großformatige Banner, eine Beamer-Präsentation und Ausstellungsstücke der Naturhistorischen Sammlung des Museums Wiesbaden informieren über die Lebensweise und die Bedürfnissen von Rotkehlchen, Amsel & Co. Kostenfrei zum Mitnehmen ist die gleichnamige Broschüre der Umweltberatung sowie viele andere Publikationen zur naturfreundlichen Gartengestaltung. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein großes Angebot an Nisthilfen, Futtersilos und Vogelfutter zum Verkauf.

Enormer Vogelschwund

Ob auf den Gipfeln der Berge, in tiefstem Wald oder an den Küsten  - allerorts treffen wir unsere gefiederten Freunde die Vögel. Das allgegenwärtige Konzert der Vogelstimmen bereichert unser Naturerleben. Unsere heimischen Gartenvögel haben sich den besonderen Bedingungen der menschlichen Lebensweise angepasst und bereichern die urbane Landschaft. So können wir auch in Städten und Dörfern das Tschilpen, Zwitschern und Tirilieren der Vögel, die uns in die Zivilisation gefolgt sind, hören.

Alarmierend sind allerdings Erhebungen, die auf einen enormen Vogelschwund hinweisen. Das zeigt sich zum Beispiel auch in den jährlichen Zählaktionen "Stunde der Gartenvögel" des Naturschutzbundes NABU. Die Bestandszahlen von Mehlschwalbe, Mauersegler, Zaunkönig & Co sind im Vergleich zum Beginn der Aktion vor 16 Jahren drastisch gesunken. Um diese Entwicklung aufzuhalten, müssen vorhandene Lebensräume gesichert und wertvolle neue Lebensräume geschaffen werden. Und: Wir müssen gemeinsam die Natur wieder in unsere Städte holen, unsere Gärten lebendiger machen. Die Ausstellung im Umweltladen möchte Vogelfreundinnen, Vogelfreunde und Naturinteressierte daher dazu motivieren, den Lebensraum "Garten" für Vögel zu einem kleinen Paradies zu machen.

Anzeigen