Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Die Aufgaben der Wasserbehörde

Die Landeshauptstadt Wiesbaden ist als "Wasserbehörde" verantwortlich für wasserwirtschaftliche und wasserrechtliche Aufgaben.

Dies bedeutet im Einzelnen:

  • Beratung von Betrieben, privaten Anlagenbetreibern und Bürgerinnen und Bürgern
  • Zulassungen von Anlagen sowie Erteilung von Nutzungsrechten im Rahmen der vom Land Hessen zugewiesenen Zuständigkeiten
  • Überwachung von Anlagen, Wasserrechten, Gewässern und geschützten Flächen
  • Renaturierung von Gewässern und Hochwasserschutz.

Die wichtigsten Arbeitsfelder sind

  • Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Reaktion bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen
  • Erkundung, Sanierung und Überwachung von Boden- und Grundwasserverunreinigungen
  • Stellungnahmen zu Bauanträgen, Bebauungsplänen, Flächennutzungsplänen, landschaftspflegerischen Begleitplänen
  • Reinigungsanlagen für häusliches Abwasser
  • Trinkwassergewinnungsanlagen für private Haushalte und die Wasserschutzgebiete
  • Nutzung des Grundwassers und von Oberflächengewässern
  • Ufer und Überschwemmungsgebiete von Rhein, Main und den Bächen
  • Überwachung, Unterhaltung und Renaturierung der Oberflächengewässer einschließlich Hochwasserschutz.

Anzeigen