Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Umwelt & Naturschutz
  4. Wasser
  5. Hochwasser
  6. Hochwasserschutz Bachläufe

Hochwasserschutz an Bachläufen

Aufgrund extremer Wetterlagen, Klimaveränderungen, Urbanisierung oder Bachregulierungen trat auch auf dem Gebiet der Landeshauptstadt Wiesbaden an Bächen häufiger das Wasser über die Ufer. Dadurch steigen die Ansprüche an ein sicheres Ableiten von Hochwasser an Wiesbadens Bächen. Das Ziel der städtischen Schutzmaßnahmen ist, dass selbst bei einem 100jährlichen Hochwasser möglichst keine Schäden entstehen.

Landeshauptstadt Wiesbaden – aktiv im Hochwasserschutz

Beim Hochwasserschutz hat die Steuerung des Wasserabflusses die höchste Priorität.Daneben ist die Rückhaltung in der Fläche und die gedrosselte Ableitung zu fördern.

  • Baulicher Hochwasserschutz zum Beispiel in Wiesbaden-Sonnenberg: Das Ziel ist die Minimierung von Schadens- und Gefährdungspotenzialen entlang des Rambachs. Die umfangreichen Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz sichern ein so genanntes 100jährliches Hochwasser ab. Eine einhundertprozentige Sicherheit gibt es jedoch nicht.
  • Einrichtung von Wasserrückhalteflächen ist in Wiesbaden aufgrund der geografischen Lage nur begrenzt möglich
  • Angepasste Flächennutzung von Landwirtschaft, Forst, Verkehr und Siedlungswesen
  • Entsiegelung von Flächen
  • Rückhalten von Niederschlag: Dezentrale Versickerungsanlagen, Begrünte Dächer, Nutzung von Regenwasser

Vorsorgemaßnahmen Land Hessen

  • Festsetzung von Überschwemmungsgebieten
  • Förderung von Hochwasserschutzmaßnahmen der Kommunen

Anzeigen