Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Verkehr
  4. Auto
  5. Superblock-Sonntag

Wiesbadener Superblock Sonntag verschoben

Den öffentlichen Straßenraum neu entdecken und durch nachbarschaftliche Begegnungen und Aktionen mit Leben füllen. Das ist die Idee des Wiesbadener Superblock-Sonntags. Doch die hohen Corona-Inzidenz-Werte lassen aktuell diese Art der offenen Veranstaltung mit einladender Atmosphäre nicht zu. Die Veranstalter und Organisatoren des Superblock-Sonntags haben deshalb einvernehmlich entschieden, die Veranstaltung zu verschieben. Damit wird der Superblock-Sonntag in den drei Wiesbadener Innenstadtvierteln vor den Sommerferien im Juli 2022 stattfinden.

Wiesbaden hat wunderschöne Wohnquartiere, Straßen mit vielen Bäumen und kleine Plätze. Statt diese Flächen allein dem Verkehr zu überlassen, könnten die Orte von Menschen belebt und bespielt werden. Der Superblock-Sonntag bietet die Gelegenheit, herauszufinden, wie eine menschengerechtere Innenstadt aussehen kann. Wie es sich anfühlt, vor dem eigenen Haus im Schatten unter Bäumen zu sitzen und mit Nachbarn und Freunden zu plaudern und dabei die Kinder auf der Straße spielen zu lassen.

Was sind Superblocks?

Mehrere Häuserblocks und Straßenzüge werden zu einem sogenannten Superblock zusammengefasst. Ziel ist es in diesen Wohnquartiere den Verkehr einzudämmen und zu beruhigen. Hierfür werden in den Kernbereichen der Blocks einzelne Straßenabschnitte temporär in autofreie Zonen umgewandelt und damit zu öffentlichen Wohnzimmern für alle. Gleichzeitig entsteht mehr Raum für Spazierende und Radfahrende.   

Wohnende, die ihre Autos in den autofreien Bereichen parken, werden gebeten, die vorgesehenen kostenfreien Ersatzparkplätze zu nutzen. Nähere Informationen dazu erfolgen Ende Mai 2022. 

Die Menschen in Barcelona haben mit dem Konzept der "Superblocks" gezeigt, wie sich Verkehrsprobleme in Wohnquartieren lösen lassen. Inzwischen wurde das Konzept weltweit in vielen Städten erfolgreich erprobt. Dieses Potential gilt es auch für Wiesbaden zu entdecken. 

Welche Superblöcke gibt es?

Die drei in Abstimmung mit den Ortsbeiräten ausgewählten Superblocks liegen in verdichteten Stadtvierteln mit Blockrandbebauung und mit wenig öffentlichen Freiflächen. Hierzu zählen 

  • Inneres Rheingauviertel
  • Wiesbaden-Mitte/ Herderstraße
  • Inneres Dichterviertel

Straßen mit Leben füllen

Der Superblock-Sonntag kann zu einem der schönsten Sonntage in Quartier werden. Das haben die Anmeldungen gezeigt, die für den geplante Superblock-Sonntag im September eingegangen waren: Kleinkunst, Lesungen, Kinderprogramm, Nachbarschaftsflohmarkt, Kreativ-Aktionen und vieles mehr. Schon jetzt kann deshalb für den Superblock-Sonntag 2022 ein attraktives Programm versprochen werden, das den Charakter des nachbarschaftlich Kleinen und Feinen, des Kreativen und Selbstgemachten trägt. 

Mitmachen erwünscht

Ab Mitte Mai werden alle Interessierten und Aktiven gebeten, an dieser Stelle eigene Aktionen für den Superblock-Sonntag im Juli online anzumelden. Was es dafür braucht? Nicht viel mehr als eine gute Idee und möglicherweise Gleichgesinnte, die bei der Umsetzung helfen. Dann kann‘s losgehen. Anregungen und Tipps für die Umsetzung eines eigenen Beitrags sind im Leitfaden "12 qm Kultur", herausgegeben vom Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD), zu finden. 
 
Ab Mai  stehen auch Flyer und Plakate zum Download bereit oder können im Umweltladen in der Luisenstraße 19 abgeholt werden. 

Hintergrund

Der Wiesbadener Superblock-Sonntag wurde im Frühjahr 2021 als Dank an alle Radlerinnen und Radler geplant, die im Rahmen der Klimaschutzkampagne "Frischer Wind für Wiesbaden – Unsere Stadt. Unser Klima. Unsere Verantwortung" im Zeitraum von rund 6 Monaten gemeinsam 300.000 Fahrrad-Kilometer gesammelt haben. Damit haben sie gezeigt, dass eine andere Mobilität, die zu mehr Lebensqualität in der Innenstadt führt, möglich ist. Dies ist auch ein wichtiges Signal vor dem Hintergrund des in Wiesbaden 2019 ausgerufenen Klimanotstands.  

Gleichzeitig war der Superblock-Sonntag im September 2021 als städtischer Beitrag zur Europäischen Woche der Mobilität vorgesehen. Mit dieser Woche ruft die Europäische Kommission jährlich dazu auf, innovative und nachhaltige Verkehrslösungen europaweit auszuprobieren. 

Anzeigen