Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Verkehr
  4. Citybahn
  5. Projekt 2022

Citybahn 2022 für Wiesbaden & Mainz

Mit der Citybahn bringen ESWE Verkehr und Mainzer Mobilität den ÖPNV der Zukunft auf die Schiene. Zudem trägt die neue Citybahn dazu bei, die Lebensqualität in der Region zu sichern.

Am 1. November 2020 haben die Menschen in Wiesbaden die Wahl, über die Zukunft der Mobilität der Stadt Wiesbaden und der Region mitzubestimmen. Zehn Wochen vor diesem Bürgerentscheid werden sich Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling und der Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises Frank Kilian gemeinsam zur CityBahn bekennen. Alle drei sehen in der CityBahn eine einmalige Chance. Insgesamt geht es darum, die Lebensqualität für die Menschen in der Region zu erhöhen sowie im Wettbewerb der Städte und Regionen zukunftsfähig zu sein.

Gesprächspartner

  • Gert-Uwe Mende, Oberbürgermeister von Wiesbaden
  • Michael Ebling, Oberbürgermeister von Mainz
  • Frank Kilian, Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises

Als wichtigsten Baustein für die Verkehrswende in der Region Planen ESWE Verkehr und Mainzer Mobilität ein neues Schienenkonzept: Die Citybahn soll ab 2022 zwischen Mainz Hauptbahnhof West und der Hochschule RheinMain verkehren und täglich bis zu 82.000 Fahrgäste transportieren. Dabei schlägt sie nicht nur die Brücke zwischen den beiden Landeshauptstädten rechts und links des Rheins, sondern trägt zudem wesentlich dazu bei, die Lebensqualität in der Metropolregion zu sichern. Schließlich wird sie in Zukunft die Lärm- und Abgasemissionen deutlich verringern, und neben ihrer guten Ökobilanz wird die CityBahn mit verkürzten Reisezeiten überzeugen und die Innenstädte deutlich entlasten.

Momentan befindet sich das Projekt Citybahn in der Vorplanung. Die beauftragte Planungsgemeinschaft erstellt in dieser Phase das Konzept und ermittelt die Grundlagen der Planung. Zudem skizzieren die Planer einen Korridor vom Kopf der Theodor-Heuss-Brücke bis zur Hochschule RheinMain und untersuchen, welche Streckenvarianten technisch umsetzbar und wirtschaftlich sind. Einige Meilensteine in der Planung der Strecke gelten heute schon als sicher: Die Hochschule RheinMain, die Wiesbadener City, der Hauptbahnhof und die Theodor-Heuss-Brücke sind Fixpunkte im Linienverlauf.

Die Ergebnisse der Vorplanung wurden im Dezember 2017 dem gemeinsamen Verkehrsausschuss der Landeshauptstädte Wiesbaden und Mainz vorgestellt.

Anzeigen