Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Stadtradeln: Wiesbaden radelt für ein gutes Klima

Radbegeisterte haben sich vom 3. bis 23. Juni 2019 wieder an der Kampagne "Stadtradeln" beteiligen und 333.961 Radkilometer für den Klimaschutz gesammelt. Die Preisverleihung findet am 29. September im Rahmen des Stadtfestes statt.

Alle Menschen, die in Wiesbaden wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder zur (Hoch-)Schule gehen, haben vom 3. bis 23. Juni 2019 gemeinsam viele Radkilometer gesammelt:

Nach derzeitigem Stand sind die 1.434 aktiven Wiesbadener Stadtradlerinnen und -radler in 104 Teams 333.961 Kilometer gefahren. 2018 waren es 279.664 Kilometer, 104 Teams und 1.819 Teilnehmende. Das Abschlussfest fand am Sonntag, 23. Juni, auf dem Dern'schen Gelände statt. Die Preisverleihung des 2019-er Stadtradelns wird am Sonntag, 29. September, inklusive Showprogramm auf der großen Bühne des Stadtfestes steigen.

Zum Hintergrund

Radfahren macht nicht nur Spaß und hält gesund, es sorgt auch für frische Luft in der Stadt und ist gut für das Klima. 40 Prozent aller zurückgelegten Wege sind kürzer als drei Kilometer, diese Strecken kann man problemlos mit dem Rad zurücklegen. Fast immer ist man sogar schneller als mit dem Auto. Jede und jeder kann ein Team gründen beziehungsweise einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen.

Internationale Kampagne des Klima-Bündnisses

In Wiesbaden ist man sehr zuversichtlich, dass auch im Jahr 2020 wieder viele Bürgerinnen und Bürger und auch Stadtverordnete beim "Stadtradeln" mitmachen, um dadurch erneut aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Das "Stadtradeln" ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses.

Anzeigen

129 Wiesbadener Teams beteiligten sich 2019 am Stadtradeln. wiesbaden.de
1 / 1