Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Umwelt & Naturschutz, Verkehr
Lastenrad-Kaufprämie fast aufgebraucht - Positive Bilanz von „Radfahren neu entdecken“
Seit Inkrafttreten der städtischen Kaufprämie für Lastenräder im März dieses Jahres sind bereits 97 Anträge eingegangen. Von den 100.000 Euro Fördermitteln, die jeweils zur Hälfte von der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem Innovations- und Klimaschutzfonds der ESWE Versorgungs AG aufgebracht wurden, stehen daher nur noch rund 9.000 Euro zur Verfügung. Privatleute und Gewerbetreibende können sich die Anschaffung eines Cargo-Bikes mit 1.000 Euro, maximal 25 Prozent des Einkaufspreises, erstatten lassen.
„Diese enorme Nachfrage übertrifft unsere Erwartungen bei Weitem und zeigt deutlich, dass das Lastenrad künftig im innerstädtischen Verkehr eine zentrale Rolle einnimmt“, so Umwelt- und Verkehrsdezernent Andreas Kowol.

Parallel zur Einführung der Kaufprämie für Lastenräder konnten sich Wiesbadenerinnen und Wiesbadener zwischen Februar und Mai im Rahmen der Aktion „Radfahren neu entdecken“ des Landes Hessen kostenlos und unverbindlich neue Fahrradmodelle ausleihen. „Das Interesse an unserem Angebot an unterschiedlichen Fahrrädern mit Elektroantrieb war immens groß. Verschiedene Lastenräder, Pedelecs und S-Pedelecs (E-Bikes bis 45 Stundenkilometer) wurden über einen Zeitraum von drei Monaten kostenlos zwei Wochen lang ausgeliehen. Wir konnten leider nur etwas über die Hälfte der Interessenten mit einem Fahrrad zum Ausprobieren versorgen. Rund 450 Personen erhielten die Möglichkeit, im Rahmen der Aktion neue Modelle zu testen“, bescheinigt Marcel Detemple von der Firma Goyago den großen Erfolg des Programms in Wiesbaden.

Die Firma hatte gemeinsam mit dem Projekt „Der Radler“ von den BauHaus Werkstätten Wiesbaden am Hauptbahnhof die Ausleihvorgänge für die Räder organisiert. Roswitha Ilsen vom „Radler“ berichtet: „Die kleinen wendigeren Lastenfahrräder waren beliebter als die großen Fahrzeuge. Und die Pedelecs waren gegenüber den S-Pedelecs, die bis 45 Stundenkilometer fahren und die Radwege nicht benutzen dürfen, bevorzugt nachgefragt.“

„Wir freuen uns sehr über das große Interesse an Fahrrädern mit elektrischer Unterstützung. Gerade für diejenigen, denen unsere Stadt an der einen oder anderen Stelle zu hügelig ist, gibt es nun eine bequeme Alternative. Außerdem begrüßen wir, dass verstärkt Familien und Gewerbetreibende Lastenräder nachgefragt haben; diese Modelle haben nämlich das Potenzial, ein Auto zu ersetzen“, so Kowol.

Im Luisenforum sind zurzeit verschiedene Modelle von Lastenrädern und Pedelecs ausgestellt, die während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros (montags, dienstags, donnerstags, freitags von 8 bis 18 Uhr, mittwochs von 8 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr) besichtigt werden können. Wer bereits ein Cargo-Bike erworben hat, kann zudem bis 31. Oktober dieses Jahres am Fotowettbewerb „Mein neues Lastenrad“ teilnehmen. Mehr Informationen hierzu sind der Webseite des städtischen Radbüros zu entnehmen: www.wiesbaden.de/radbuero.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:
Radfahren neu entdecken
Radfahren neu entdecken

Anzeigen