Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Veranstaltungen, Kultur
Rafik Schami erzählt aus „Sami und der Wunsch nach Freiheit“
Ein Abend mit Rafik Schami ist ein wahres Erlebnis, denn der bekannte aus Syrien stammende Autor liest seine Geschichten nicht vor – er erzählt sie frei und mitreißend auf der Bühne. Am Dienstag, 17. Oktober, stellt er um 19.30 Uhr auf Einladung des Literaturhauses Villa Clementine seinen neuen Jugend-Roman „Sami und der Wunsch nach Freiheit“ im Christian-Zais-Saal des Kurhauses Wiesbaden vor.
Sowohl jüngere Leser ab 14 Jahren als auch Erwachsene werden Freude an dem Roman haben, der sich mit universellen Themen beschäftigt. Seit vielen Jahren begeistert Rafik Schami mit seinen poetischen und mitreißenden Geschichten und sieht sich selbst auch als Vermittler zwischen europäischer und arabischer Kultur. Viele seiner Werke beruhen auf wahren Tatsachen. Auch seine neuen Romanfiguren haben reale Vorbilder: Eines Tages erhielt Rafik Schami eine Mail von einem jungen Mann, der 2012 aus Syrien geflüchtet war. Er wollte ihm die unglaubliche Geschichte seines Freundes Sami erzählen. Die beiden trafen sich und Rafik Schami war gebannt von Scharifs Erzählung. Er lernte durch ihn einen mutigen und überaus sympathischen Jungen kennen, der aus Mitmenschlichkeit und Anstand sogar sein Leben riskierte. Für Rafik Schami war schnell klar, dass er aus den Erlebnissen von Scharif und seinem besten Freund Sami ein Buch machen muss, um diese außergewöhnliche Geschichte vielen Menschen zugänglich zu machen. Entstanden ist ein poetischer Roman, der in vielen kleinen Geschichten von einer Kindheit in den Gassen von Damaskus erzählt, von den Freunden und Feinden der beiden Jungen und von deren Widerstand gegen eine Diktatur, die eine ganze Gesellschaft zerstört.
Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus geboren und lebt seit 1971 in Deutschland. Sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Großen Preis der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur sowie dem Preis der Stiftung Bibel und Kultur (2015). Von ihm erschienen unter anderem die Romane „Die dunkle Seite der Liebe“ (2004), „Das Geheimnis des Kalligraphen“ (2008), „Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte“ (2011) und „Sophia oder Der Anfang aller Geschichten“ (2015).

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 Euro, ermäßigt 5 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. An der Abendkasse kostet der Eintritt 18 Euro, ermäßigt 8 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei: Tourist-Information Wiesbaden, Marktplatz 1, Telefon: (0611) 1729930; TicketBox in der Wiesbadener Galeria Kaufhof, Kirchgasse 28, Telefon (0611) 304808; Online unter www.wiesbaden.de/literaturhaus. Weitere Informationen gibt es unter www.wiesbaden.de/literaturhaus.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 31-3903
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:
Rafik Schami
Rafik Schami

Anzeigen