Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Sicherheit und Ordnung, Homepage, Verkehr
Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Wiesbaden-Bierstadt
Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe im Wiesbadener Stadtteil Bierstadt, Bereich Wolfsfeld, ist für den morgigen Donnerstag, 11. April, gegen 19 Uhr die Entschärfung geplant. Hierzu ist eine Evakuierung in diesem Bereich notwendig.
Ein Plan des zu evakuierenden Bereiches ist auf www.feuerwehr-wiesbaden.de dargestellt und hier online einsehbar http://geoportal.wiesbaden.de/kartenwerk/application/bombenfund.

Die Bewohner des zu evakuierenden Bereiches müssen am morgigen Donnerstag am Nachmittag ihre Wohnungen sowie den gesamten auf dem beiliegenden Plan eingezeichneten Bereich verlassen. Vorzugsweise sollte eine private Ausweichmöglichkeit aufgesucht werden. Es werden Betreuungsstellen eingerichtet; diese werden in einer nachfolgenden Meldung bekannt gegeben.

Ein Bürgertelefon ist am morgigen Donnerstag ab 6 Uhr unter der Nummer (0611) 319090 erreichbar.

Die Bundesstraße 455 wird in diesem Bereich ab 18 Uhr voll gesperrt.

Eingeschränkt gehfähige oder nicht mobile Personen, die im Evakuierungsbereich wohnen und einen Transport zu den Betreuungsstellen oder eine Verlegung in eine Klinik benötigen, können sich beim Bürgertelefon melden. Nur für solche Fälle steht die Nummer (0611) 319090 bereits am heutigen Mittwoch,10. April, zwischen 18 und 23 Uhr zur Verfügung.

Die Dauer der Evakuierungsmaßnahme und der Entschärfung kann noch nicht abgeschätzt werden; es ist vorgesehen, die Maßnahme am Abend des 11. April abzuschließen.

Weitere Informationen und Aktualisierungen gibt es im Internet unter www.feuerwehr-wiesbaden.de.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:
Übersicht des betroffenen Gebietes
Übersicht des betroffenen Gebietes

Anzeigen