Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage
Oberbürgermeister macht Antrittsbesuch bei der Feuerwehr Wiesbaden
Der neue Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden Gert-Uwe Mende ist am Mittwoch, 17. Juli, auf der Feuerwache 1 im Kurt-Schumacher-Ring 16 begrüßt worden.
Zu den Aufgaben des neuen Oberbürgermeisters gehört neben der Repräsentation der Landeshauptstadt auch die Leitung der Verwaltung. Als Leiter des Dezernates I wird das Amt 37 – Feuerwehr – ihm auch zukünftig direkt unterstellt sein. Als oberster Dienstherr ist er für die Sicherstellung des Brandschutzes und der Allgemeinen Hilfe im Stadtgebiet verantwortlich und nimmt als Oberbürgermeister immer direkt die Aufgabe des Katastrophenschutzes als Auftragsangelegenheit wahr.

Um bei größeren Ereignissen direkte Eindrücke zu erhalten und nah am Geschehen und der Entscheidungsfindung zu sein, ist die Möglichkeit der persönlichen Anwesenheit vor Ort von hoher Bedeutung. Um darauf optimal vorbereitet zu sein, bekam Herr Mende im Rahmen seines Antrittsbesuchs auf der Feuerwache 1 seine persönliche Schutzausrüstung mit Stiefeln und Helm und Einsatzjacke überreicht.

„Mir obliegt die politische Gesamteinsatzleitung im Wiesbadener Stadtgebiet, daher ist es mir wichtig, dass die Feuerwehr in meinem Dezernat angesiedelt ist. So kann ich nicht nur im Katastrophenfall schnell und unbürokratisch tätig werden, sondern bin auch über das alltägliche Einsatzgeschehen informiert. Als Oberbürgermeister und Dezernent habe ich unmittelbaren Einfluss auf die zukünftige Entwicklung der Feuerwehr Wiesbaden.“, so Mende.
Beim Rundgang durch die Feuerwache konnte Oberbürgermeister Mende die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr kennen lernen. Der öffentlichkeitswirksame, abwehrende Brandschutz ist dabei nur ein kleiner Bestandteil. Die Verwaltung und Ausbildung des Personals der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehren, die Aufrechterhaltung der Infrastruktur, die Wartung der Fahrzeuge, die Sicherstellung des Notrufs, die Einsatzplanung und –vorbereitung, sowie der Vorbeugende Brandschutz und viele weitere Bestandteile erfordern einen hohen fachlichen, finanziellen und personellen Aufwand. Von der Vielfältigkeit der Aufgaben und der hohen Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Feuerwehr zeigte sich der neue Feuerwehrdezernent sichtlich beeindruckt.

„Die Feuerwehr Wiesbaden mit all ihren Kräften von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr ist hochengagiert, wie gerade die letzten Wochen mit hohen Temperaturen, Flächenbränden, Unwettern, Verkehrsunfällen und Bränden in Gebäuden gezeigt haben. Die Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger können sich voll auf dieses Team verlassen. Dafür möchte ich meinen tiefsten Dank aussprechen“, stellt Mende fest. „Ich werde die Arbeit und Entwicklung der Feuerwehr Wiesbaden mit voller Kraft unterstützen.“

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:
Bild I
Bild I
Bild II
Brandoberrat Andreas Kleber und Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (v.l.).

Anzeigen