Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Caligari FilmBühne

exground filmfest 33

Vom 13. bis 22. November findet das exground filmfest bereits zum 33. Mal statt - dieses Jahr als hybride Variante im Kino und online. Wiesbadens ältestes Filmfestival gehört zu Deutschlands wichtigsten Veranstaltungen für internationale, unabhängige Produktionen.

Mit aktuellen Lang- und Kurzfilmen sowie Klassikern präsentiert das diesjährige exground filmfest ein facettenreiches Programm mit Blick auf Italien. Viele Werke befassen sich mit prekären Arbeitsbedingungen.

In Kooperationen mit den regionalen Festivals Terza Visione und Verso Sud sowie der Kinothek Asta Nielsen kommen italienische Filmklassiker zur Aufführung, darunter "Camorra" der süditalienischen Filmemacherin Lina Wertmüller.

Im Rahmenprogramm geben eine Videokunst-Ausstellung mit Clemens von Wedemeyer im Nassauischen Kunstverein, ein Vortrag zur Situation von Geflüchteten, eine Lesung sowie eine Plakatausstellung zum italienischen Genrekino weiteren Einblick in das kulturelle und politische Geschehen sowie die Filmhistorie Italiens.

Traditionell laufen einige Filme des Programms im Nachspiel in Frankfurt am Main und Darmstadt. Unter dem Titel "exground goes Verso Sud" präsentiert das Festival einen Film aus dem Schwerpunkt-Programm am 8. Dezember im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum. Der Fokus Italien wird vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain gefördert.

exground youth days

Die 17. Ausgabe der exground youth days, der Jugendfilmsektion von exground filmfest, findet vom 14. bis 18. November 2020 statt. Die insgesamt 13 Lang- und Kurzfilme aus 13 Ländern - darunter viele deutsche Produktionen - kommen wie das übrige exground-Filmprogramm in den Wiesbadener Spielstätten zur Aufführung und können darüber hinaus "on demand" angeschaut werden.