Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Caligari FilmBühne

Stummfilm mit Live-Musik

Die Reihe "Stummfilm mit Live-Musik" mit der großartigen Begleitung von Uwe Oberg am Klavier wird am Montag, 24. Juni, um 20 Uhr mit "Das Salz Swanetiens" im Caligari fortgesetzt.

Welt der Isolation ein und dokumentiert das Leben der Swaneten in den abgelegenen Gebirgsregionen des Großen Kaukasus. Ursprünglich war der Film als Spielfilm geplant. Jedoch wurden die Produktionsarbeiten durch die sowjetische Zensur massiv behindert, so dass aus dem vorhandenen Material letztendlich ein Dokumentarfilm wurde.

In seinem schönen, herben und mitunter grausamen Werk betrachtet Kalatosov eine archaische Gesellschaft mittels Montage und visuell betonter Filmsprache, den klassischen Mitteln der sowjetischen Filmkunst. Beeindruckend ist die Kraft der entfesselten Kamera. Die Bildspannung erwächst aus dem Kontrast zwischen den grandiosen Aufnahmen der kaukasischen Bergnatur und den durch Armut und Aberglauben gekennzeichneten
Dorfbewohnern.

Georgien 1930, 62 Minuten, FSK ab null

Über die Reihe "Stummfilm mit Live-Musik"

Einmal im Monat werden in der Reihe "Stummfilm mit Musik" Werke aus der Stummfilmzeit mit Live-Musik begleitet. Manchmal thematisch in laufende Reihen des Kinoprogramms eingebettet, immer wieder neueste Restaurierungen verloren geglaubter Schätze, Kurzfilmprogramme aus der Anfangszeit des Kinos, unbekannte Raritäten und selten gezeigte Filmperlen ebenso wie auch immer wieder die großen Klassiker des Stummfilmkinos von "Nosferatu" bis eben zu jenem "Caligari", der der FilmBühne ihren Namen gab.

Die meisten Stummfilme stammen aus dem in Wiesbaden ansässigen Filmarchiv des Deutschen Filminstituts, immer wieder werden aber auch Filmkopien aus befreundeten Partnerarchiven gezeigt, wenn es dort Neues zu entdecken gibt. Die musikalische Begleitung dazu auf dem Flügel vor dem linken Rand der Bühne kommt mit wenigen Ausnahmen von Stammpianist Uwe Oberg, Preisträger des Hessischen Jazzpreises, der es meisterhaft versteht, mit seinem Spiel musikalische Kunstwerke zu schaffen, die sich nicht in den Vordergrund drängen, sondern die Filmbilder kongenial unterstützen. Für die Veranstaltungsreihe "Stummfilm mit Musik" nimmt das Caligari einen Euro Aufpreis gegenüber den regulären Eintrittspreisen des Caligari.

Tickets

Tickets gibt es in der Tourist-Information am Marktplatz oder an der Kinokasse im Caligari, die täglich von 17 bis 20.30 Uhr geöffnet ist. Man kann die Tickets auch per E-Mail an reservierung-caligariwiesbadende vorbestellen.