Sprungmarken

Vier Wände für zwei

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Frauen-Freundschaft erzählt der Film "Vier Wände für zwei", der am Samstag, 20. August, um 18 Uhr im Caligari auf dem Programm steht. Am 24. August wird der Film um 18 Uhr im Original mit Untertiteln gezeigt. Mit dem Film endet die Sommerpause im Caligari.

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Frauen-Freundschaft erzählt Bernabé Rico mit feinfühligem Humor und einem lebensbejahenden Charme, der sein Publikum verzaubert: Die erfolgreiche Managerin Sara lebt in Sevilla und ist seit acht Jahren mit Daniel verheiratet. Sie glaubt nicht mehr an die Zukunft ihrer Ehe, und so macht sie sich hinter dem Rücken ihres Mannes auf die Suche nach ihren eigenen vier Wänden.

Zusammen mit dem unerfahrenen Immobilienmakler Óscar besichtigt sie eine wunderschöne Wohnung, die abgesehen von den scheußlichen Tapeten zwar absolut perfekt wäre, jedoch einen entscheidenden Haken hat: Sara kann erst einziehen, wenn die derzeitige Eigentümerin Lola verstorben ist. Sara trifft sich mit Lola, die sich als wortgewandte, kettenrauchende und freigeistige Überlebende eines dreifachen Bypasses herausstellt.

Spanien 2020, 94 Minuten, FSK ab sechs, DF