Sprungmarken

Programmübersicht und Tickets

Im Westen nichts Neues (1930)

USA 1930, 135 Min., FSK: ab 12, DF
Regie: Lewis Milestone
Buch: Georges Abbott
Kamera: Arthur Edeson, Karl Freund
Musik: David Broekman
Mit Lew Ayres, Louis Wolheim, John Wray, Arnold Lucy, Raymond Griffith

Anlässlich der neuen deutschen Verfilmung von Erich Maria Remarques Roman zeigen wir auch den legendären Klassiker, der heute noch als einer der beeindruckendsten Antikriegsfilme gilt. Der mit zwei Oscars ausgezeichnete Film hat viele spätere Kriegs- und Antikriegsfilme entscheidend beeinflusst, in Deutschland hat er eine ganz besondere Geschichte: Die Erzählung über die grausamen Fronterlebnisse des jungen Kriegsfreiwilligen Paul Bäumer und seiner Kameraden im Ersten Weltkrieg wurde sowohl als Roman wie auch als Film heftig angefeindet. Der Filmstart in Berlin wurde von Krawallaktionen der NSDAP und ihrer Sympathisant*innen begleitet. Mit lautstarken Zwischenrufen und körperlichen Angriffen, bewaffnet mit Stinkbomben und weißen Mäusen, provozierten sie unter den Kinobesucher*innen einen Tumult, der die Kinoleitung zwang, die Vorstellung vorzeitig abzubrechen und den Saal räumen zu lassen. Die Vorführungen konnten nur unter massivem Polizeischutz stattfinden, wenig später wurde der Film verboten: Die Nationalsozialisten hatten ihre Macht gezeigt.


Veranstaltungsort

Caligari FilmBühne
Marktplatz 9
65183 Wiesbaden
Haltestellen
Dern'sches Gelände

Veranstalter

Kulturamt Wiesbaden - Caligari FilmBühne
Schillerplatz 1-2
65185 Wiesbaden
E-Mail: caligariwiesbadende