Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Literaturhaus Villa Clementine

Lavinia Braniste liest "Null Komma Irgendwas"

Aus ihrem Debütroman "Null Komma Irgendwas" liest Lavinia Braniste am Dienstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr im Literaturhaus.

Mit "Null Komma Irgendwas" legt Lavinia Braniste ihren Debütroman vor, der in ihrer Heimat Rumänien und Deutschland gleichermaßen für Begeisterung sorgte: Cristina ist erst vor kurzem nach Bukarest gezogen und führt ein relativ unaufgeregtes Leben zwischen Bürojob, erfolgloser Fernbeziehung und der Mutter, die ab und zu aus Spanien einfliegt. Braniște gelingt das Porträt einer starken Frau und zugleich einer ganzen Generation, deren Gesellschaft sich im Umbruch befindet.


Im Juni und Juli ist die Autorin als Stipendiatin des Hessischen Literaturrats im Literaturhaus Villa Clementine zu Gast. Das Gespräch mit ihr findet auf Englisch statt und wird übersetzt.