Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
mattiaqua – Quellen, Bäder, Freizeit

Hallenbäder öffnen für Vereine und Kurse

Das Freizeitbad Mainzer Straße, das Hallenbad Kostheim sowie die Schwimmhalle im Kleinfeldchen haben wieder für Wiesbadener Schwimm- und Tauchsportvereine ihre Becken geöffnet.

Seit Montag, 8. Juni 2020, können die Wiesbadener Schwimm- und Tauchsportvereine wieder in die Becken, auch Kurse im Wasser dürfen dann wieder durchgeführt werden. Geöffnet werden zunächst das Freizeitbad Mainzer Straße, das Hallenbad Kostheim sowie die Schwimmhalle im Kleinfeldchen. Für die Nutzerinnen und Nutzer gelten als Grundlage die bestehenden Belegungspläne, diese können allerdings kleinere Abweichungen aufweisen. Die Nutzung ist jedoch gemäß den Vorgaben der Hessischen Landesregierung ausschließlich den Sportvereinen und Kursanbietern vorbehalten.

Kursprogramm nach Pfingsten

Welche der von Mattiaqua angebotenen Kurse ab dem 8. Juni durchgeführt werden, wird im Laufe der Woche nach Pfingsten - Kalenderwoche 23 - mitgeteilt. Bei externen Kursanbietern liegt es in deren Ermessen, wann der Kursbetrieb wiederaufgenommen wird.

Als Betreiber der Wiesbadener Bäder steht Mattiaqua in enger Abstimmung mit den betroffenen Nutzergruppen, Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Übungsbetriebs ist die Einhaltung der vom Eigenbetrieb mit den Nutzern bereits kommunizierten Abstands- und Hygieneregeln. Umkleidekabinen sind in ausreichender Anzahl vorhanden, wobei die Sammelumkleiden geschlossen bleiben.

In Wiesbaden ist man sich sicher, dass die Schwimm- und Tauchsportvereine sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Kursangeboten die nötige Disziplin an den Tag legen werden. Viele können es vermutlich kaum erwarten, endlich wieder mit dem Training zu beginnen. Mattiaqua hat zudem ein gut durchdachtes Konzept erarbeitet und dieses mit den Vereinen abgestimmt.

Mattiaqua betont zudem die gute Zusammenarbeit mit den Nutzergruppen, appelliert jedoch an die Eigenverantwortung und Vorsicht der Sportlerinnen und Sportler. Die Sportbäder bieten genügend Platz, um die Abstandsregeln in und außerhalb der Becken einzuhalten.