Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
mattiaqua – Quellen, Bäder, Freizeit

Freibäder schließen - Hallenbäder öffnen

Seit dem 3. September sind die beiden Freibäder Kallebad, Maaraue sowie das Opelbad geschlossen. Das Freibad Kleinfeldchen bleibt bis zum 18. September geöffnet.

Die Freibadsaison nähert sich ihrem Ende: Die Freibäder Kallebad, Maaraue und das Opelbad sind bereits geschlossen. Das Freibad Kleinfeldchen bleibt noch bis zum 18. September geöffnet. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, werden die Wiesbadener Hallenbäder der Reihe nach geöffnet. Der Zugang zu den Hallenbädern wird via E-Ticket ermöglicht.

Die Saunen im Thermalbad Aukammtal, Hallenbad Kostheim, Freizeitbad Mainzer Straße, Opelbad (Sauna) und die gesamte Kaiser-Friedrich-Therme bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Zutritt über Online-Tickets

Der Zutritt wird zunächst ausschließlich mit vorab erworbenen Online-Tickets möglich sein, die im Webshop gekauft werden können. Dadurch wird garantiert, dass die Gäste mit Online-Ticket trotz begrenzter Besucherzahl Zutritt erhalten. Neben den Tarifen "Erwachsene" und "Kind" stehen diverse Ermäßigungen zur Verfügung. Die Ermäßigungsnachweise sind unbedingt im Original an der Kasse vorzulegen. Das Opelbad weist im Vergleich zu den drei weiteren Freibädern andere Tarife auf. Die jeweiligen Tarife können unter www.mattiaquacard.de eingesehen werden. Die Nutzung von Mehrfach- und Zeitkarten wird zunächst leider nicht möglich sein. 

Umkleidekabinen und Spinde sind in allen Bädern in ausreichender Anzahl vorhanden, ihre Anzahl wird jedoch auf die maximale Besucherzahl angepasst und begrenzt. Sammelumkleiden bleiben geschlossen. Auch die Nutzung der Duschen wird nur in begrenzter Zahl mit Einschränkungen möglich sein.

Aufgrund der Hygienevorschriften werden in diesem Sommer in den Freibädern die Wasserspieltage zunächst entfallen. Auch die Sportflächen, wie etwa die Beachvolleyballfelder, bleiben geschlossen. Das Hygienekonzept sieht zudem eine Erhöhung der Reinigungs- und Desinfektionsintervalle vor. Nach Bedarf wird mattiaqua auf die Unterstützung eines Sicherheitsdienstes zurückgreifen, um die Abstandsregeln an gewissen Ansammlungspunkten, wie im Eingangsbereich, zu gewährleisten.