Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Medienzentrum Wiesbaden

Mobile Endgeräte für Lehrkräfte

Um allen Lehrkräften die Teilnahme an digitalen Unterrichts- und Arbeitsformen in der Schule zu ermöglichen, stehen durch Bundesfördermittel mobile Endgeräte zum Verleih an Lehrkräfte zur Verfügung.

Sowohl im Präsenz- als auch im Distanzunterricht ist es mittlerweile wichtig über ein digitales Endgerät zur verfügen, mit dem Unterricht vor- und nachbereitet sowie durchgeführt werden kann. Auch Lehrerverbände forderten wiederholt die Ausstattung mit Dienstgeräten für Lehrkräfte.

Daher hat der Bund im Herbst 2020 ein 500 Mio. Förderprogramm zur Ausstattung von Lehrkräften aufgelegt. Ziel ist es, allen den Zugang zu einem digitalen Arbeitsgerät zu verschaffen, sei es einem Tablet, sei es einem Notebook.

Mobile Geräte aus dem Bundesförderprogramm

Im Februar 2021 informierte das HKM den Schulträger über erste Rahmenbedingungen des Pogramms und die Höhe der verfügbaren Mittel bzw. die zur Wahl stehenden Geräte. Wenige Tage später hat der Schulträger gemeinsam mit dem Medienzentrum eine Bedarfsabfrage bei seinen Schulen durchgeführt.

Derzeit werden die Rückläufe gesichtet und weitere wichtige Umsetzungsdetails mit dem Land / HKM geklärt. Die Gerätebeschaffung und Erstinstallation der Windowsgeräte wird hessenweit durch die ekom21 übernommen. Zu klären sind des Weiteren noch Details beispielsweise zu den Nutzungsbedingungen, dem Support und der Softwareausstattung.

Formalia Verleih

Bund und Land geben vor, dass die Geräte der Schule zugeordnet und im Besitz des Schulträgers sind. Sie werden an Lehrkräfte verliehen, ein Musterleihvertrag ist durch das HKM in Arbeit.