Sprungmarken

Mobile Endgeräte für Lehrkräfte

Um allen Lehrkräften die Teilnahme an digitalen Unterrichts- und Arbeitsformen in der Schule zu ermöglichen, stehen durch Bundesfördermittel mobile Endgeräte zum Verleih an Lehrkräfte zur Verfügung.

Sowohl im Präsenz- als auch im Distanzunterricht ist es mittlerweile wichtig über ein digitales Endgerät zu verfügen, mit dem Unterricht vor- und nachbereitet sowie durchgeführt werden kann. Auch Lehrerverbände forderten wiederholt die Ausstattung mit Arbeitsgeräten für Lehrkräfte.

Daher hat der Bund im Herbst 2020 ein 500 Mio. Förderprogramm zur Ausstattung von Lehrkräften aufgelegt. Ziel ist es, allen den Zugang zu einem digitalen Arbeitsgerät zu verschaffen, sei es mit einem Tablet, sei es mit einem Notebook.

Umsetzung in Wiesbaden

Im Februar 2021 informierte das HKM den Schulträger über erste Rahmenbedingungen des Pogramms und die Höhe der verfügbaren Mittel bzw. die zur Wahl stehenden Geräte. Wenige Tage später hat der Schulträger gemeinsam mit dem Medienzentrum eine Bedarfsabfrage bei seinen Schulen durchgeführt.

iPads und Notebooks seit Mitte 2021 vollständig ausgeliefert,  insgesamt handelt es sich in Wiesbaden um gut 3.000 Endgeräte, etwa hälftig iPads mit Stift und Tastaturhülle sowie Windows-Notebooks.

Support iPads

Der Support für die Lehrer-iPads wird duch das Support-Team des Medienzentrums wahrgenommen. Anders als bei sonstiger Schul-IT können sich Lehrkräfte direkt an das Support-Team wenden. Die schulischen IT-Beauftragten sollen so weit wie möglich davon befreit werden.

Das Support-Team erreichen Lehrkräfte wie folgt:

Telefon
0611-16658-66

Mo. bis Do. 8:00 bis 16:00 Uhr
Fr. 8:00 bis 14:00 Uhr

E-Mail lehreripadsmdz-wide Reaktion i.d.R. bis zum nächsten Schultag

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keinen Support für einzelne Apps und deren Nutzung geben können. Auch können keine privat gekauften iPads der Lehrkräfte unterstützt werden, da diese nicht über das Mobile Device Management des Medienzentrums verwaltet werden.

Support Notebooks

Der Support der Windows-Notebooks wird durch den hessenweiten Kommunal-Dienstleister ekom21 bereitgestellt. Diese verwaltet auch die Geräte. Für diesen Zweck hat die ekom21 als Dienstleister die Rednet AG aus Mainz beauftragt. Angaben zur Erreichbarkeit des Supports für die Notebooks finden Sie auf dem Inventaraufkleber auf der Rückseite. Unserer Kenntnis nach ist der Support telefonisch unter 06131 25062710 erreichbar.

Formalia Verleih

Bund und Land geben vor, dass die Geräte der Schule zugeordnet und im Besitz des Schulträgers sind. Sie werden an Lehrkräfte verliehen. Das HKM hat einen Musterleihvertrag zur Verfügung gestellt, der durch Schulträger und Medienzentrum angepasst und an die Schulen bei Auslieferung der Geräte übersandt wurde. Er findet sich auch auf dieser Seite zum Download. Er ist für Schulen der LHW zwingend anzuwenden. Darin ist ein §11a vorsegehen, in welchem die Schulen schulspezifische Regelungen aufnehmen können, falls nötig.

Personalwechsel in der Schule

Bei Personalfluktuation in der Schule müssen die bereits vorhandenen Geräte zurückgesetzt und neu verliehen werden. Sollte die Gesamtzahl der verfügbaren Geräte an einer Schule nicht ausreichend sein, informieren Schulen die IT-Stabsstelle der LHW und nennen die Zahl zusätzlich benötigter Geräte. Zurzeit besteht im Medienzentrum ein Reserve-Pool an Geräten für diesen Zweck. Sollte dieser bis zum Ende des Ausstattungsprogramms des Landes jedoch einmal aufgezehrt sein, so kann leider keine Geräteaufstockung erfolgen.