Sprungmarken

Filme Flucht Edupool

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht von Kurzfilmen und Dokus, die im Unterricht zur Beschäftigung mit den Themen "Flucht" und "Migration" gezeigt werden können. Die Filme sind über das Medienzentrum Wiesbaden in Edupool Hessen als Stream verfügbar.

"Checker Tobi - Warum so viele Menschen fliehen", Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Ob durch Flüchtlingskinder in der Schule oder eine Flüchtlingsunterkunft im Ort: Auch Kinder sind in ihrer Umgebung mit Flüchtlingen konfrontiert. Die Produktion greift Zusammenhänge und Begriffe zum Thema Flucht adressatengerecht auf. Checker Tobi informiert sich in Deutschland, parallel dazu reist Willi in den Libanon und lernt das Leben in einer Flüchtlingssiedlung kennen.

"Rana", Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Rana ist vor einigen Monaten aus Syrien geflohen. Der Film zeichnet Krieg und Flucht aus dem Erleben des Kindes nach, die verlorene Heimat sowie das Ankommen in Deutschland und in Sicherheit. Gezeigt wird das Leben eines Kindes im Flüchtlingsheim, der Film geht auf dessen Ängste und Hoffnungen ein. Die Hilfe von Ehrenamtlichen beim Erlernen der Sprache, den Besuch einer «Willkommens»-Klasse und der erste Schultag in der Regelschule werden dargestellt. Eine Freundin steht Rana bei Anfeindungen zur Seite, und Konfliktlösungen werden spielerisch aufgezeigt. Auch das Thema Hilfe durch Pädagog*innen sowie Traumatisierung und Therapie werden angesprochen.

"Flucht ins Ungewisse - Bahar im Wunderland", Altersempfehlung: ab 11 Jahren

Der Film erzählt die Geschichte von Bahar und ihrem Vater, zwei Menschen auf der Flucht. Auf illegalem Weg nach Deutschland gelangt, versuchen sie sich "unsichtbar" zu machen. Doch als der Vater von der Polizei verhaftet wird, ist das Mädchen auf sich allein gestellt. Bahar begibt sich auf die Reise durch eine für sie völlig fremde Welt. Der Film vermittelt durch seine ausdrucksstarke Bildsprache, wie sich das Leben als Flüchtling anfühlt, erzählt aber auch von der Macht der Fantasie. Die Produktion bietet so zahlreiche Ansatzpunkte, um Themen wie Flucht, Migration, Asyl und Menschenwürde anzusprechen.

"Menschen auf der Flucht", Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Über 60 Millionen Menschen waren 2015 weltweit auf der Flucht - so viele wie noch nie! Und die Zahl wird laut offizieller Schätzung in den kommenden Jahren noch weiter ansteigen. Anhand dreier Protagonisten (aus Syrien, Eritrea und Deutschland) und anschaulichen Animationen zeigt die Produktion sowohl unterschiedliche Ursachen für Flucht als auch deren Auswirkungen für Heimat- und Zielländer auf und ordnet sie in einen globalen Kontext ein.

"Deutschkurs", Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Andjela, Sami, Filmon, Shahrooz, Ahmad und Viktor nehmen an einem Deutschkurs teil. Während die Lehrerin erklärt, wie man im Deutschen Wünsche und Träume ausdrückt, sind sie mit ihren Gedanken woanders. Andjela hat einen Brief bekommen, in dem die Abschiebung von ihr und ihrer Familie angekündigt wird. Sami hat Alpträume von seiner Zeit im irakischen Flüchtlingslager. Und Filmon ist verliebt. Der Film erzählt von Erlebnissen bei der Flucht und im deutschen Alltag. Dabei konnte zum Teil auf Material zurückgegriffen werden, das die Beteiligten in ihrer Heimat oder auf der Flucht gedreht haben.
"Flucht ins Ungewisse - Bahar im Wunderland" Verleih
3 / 5