Sprungmarken

Fortbildungen im Bereich Film

Im Juni und Juli finden mehrere spannende Fortbildungen im Bereich Filmbildung im Medienzentrum statt. Sie sind alle kostenfrei zu besuchen und bei der Hessischen Lehrkräfteakademie als Lehrerfortbildung akkreditiert. Sie finden in Kooperation mit dem DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum statt. Wichtig: Die Anmeldung muss bis eine Woche vor dem Veranstaltungstag über die Homepage des Medienzentrums erfolgen. Links zur Anmeldung finden Sie direkt bei den Veranstaltungen.

Taking another look at TO KILL A MOCKINGBIRD

Datum: 08.06.2022, 14:00 – 17:00 Uhr (Anmeldung bis 01.06.2022)

This workshop provides a detailed film analysis of the 1962 classic, including its language and historical background. In addition, it draws out key differences between the 1962 film and Lee Harper’s 1960 novel, thereby highlighting the uniqueness of the respective medium. This workshop allows easy online access to a playlist of carefully selected video material, highlighting key aspects of this thought-provoking film, and so framing a clear context for fruitful discussion.

Kurs mit Frage- und Diskussionsmöglichkeiten. Er findet auf Englisch statt.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte der Sekundarstufe inkl. Förderschulen / Lehrkräfte der Oberstufe inkl. Förderschulen und nimmt Bezug auf die Fachbereiche Sachunterricht-PoWi / Fremdsprache Englisch/ Filmbildung.

Referent: Dr. Julian Namé, Filmwissenschaftler und Medienpädagoge


Zeichentrickanimation mit dem iPad

Datum: 14.06.2022, 14:00 – 18:00 Uhr (Anmeldung bis 07.06.2022)

Im Moment der Betrachtung im Kino oder auf dem Fernseher ist „Film“ ein flüchtiges immaterielles Medium. Viele einzelne Bilder werden in Sekundenbruchteilen nacheinander auf die Leinwand geworfen bzw. auf dem Bildschirm angezeigt. Nirgendwo im Medium „Film“ hat das einzelne Bild einen so hohen Stellenwert wie beim Zeichentrickfilm. Durch die Aneinanderreihung von vielen einzelnen Zeichnungen wird etwas Neues erschaffen: Die gezeichneten Figuren oder Objekte werden lebendig.

In dieser Fortbildung bekommen die Lehrkräfte die dafür notwendigen Apps für mobile Endgeräte erklärt und didaktische und methodische Ansätze für den Einsatz im Unterricht vermittelt. Nach einer Einführung in den Zeichentrickfilm entstehen eigene kreative Animationsfilme am iPad. Die Lehrkräfte sollen die Fähigkeit erwerben, als Multiplikatoren ihr Wissen an die Schüler*innen weiterzugeben, damit diese ihre Ausdrucksmöglichkeiten von Malerei und Zeichnung erweitern und zusätzlich lernen, aktuelle Medien kreativ zu nutzen. Zum Abschluss der Veranstaltung findet eine Präsentation der Arbeitsergebnisse statt.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte und Erzieher*innen der Elementar- und Primarstufe inkl. Förderschulen / Lehrkräfte der Sekundarstufe inkl. Förderschulen / Lehrkräfte der Oberstufe inkl. Förderschulen und nimmt Bezug auf die sprachlichen-literarischen Fachbereiche / Sachunterricht / Naturwissenschaften / Kunst / Filmbildung.

Referent: Urs Daun, Dipl. Des., Dipl. Soz.-Pädagoge, Filmpädagoge


Filme analysieren - Filme vergleichen im Deutschunterricht WOYZECK

Datum: 21.06.2022, 14:00 – 17:00 Uhr (Anmeldung bis 14.06.2022)

Im Zentrum der Fortbildung steht die Analyse des Films WOYZECK (BRD 1978/79, R: Werner Herzog). In Anknüpfung an die Curricula des Hessischen Kultusministeriums werden jeweils inhaltliche und formale Besonderheiten herausgearbeitet. Im Fokus steht das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, Frauen- und Männerbilder, filmische Standardsituationen sowie der Einsatz filmsprachlicher Mittel. Zur Verdeutlichung werden Vergleiche zu den Versionen WOZZECK (DDR 1947, R: Georg C. Klaren) und WOYZECK (D 2010, R: Nuran Calis) gezogen. Zudem werden Unterrichtsbeispiele zu den Kompetenzbereichen „Analysieren und Reflektieren“ der KMK Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ thematisiert.

Kurs mit Frage- und Diskussionsmöglichkeiten.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte der Oberstufe und nimmt Bezug auf die Fachbereiche Deutsch / Ethik / Kunst / Filmbildung.

Referent: Manuel Föhl, Filmwissenschaftler


Kurzfilme für den Fremdsprachenunterricht in der Sekundarstufe

Datum: 05.07.2022, 14:00 – 17:00 Uhr (Anmeldung bis 28.06.2022)

Vorgestellt werden ausgewählte Medien, die im Fremdsprachenunterricht Impulse für Sprech- und Schreibaktivitäten geben: originalsprachige Kurzfilme zwischen 3 und 20 Minuten Länge, mit denen Schüler*innen aller Leistungsstufen erreicht werden. Die Teilnehmer*innen erarbeiten und erproben Einsatzmöglichkeiten (z.B. Wortfeldarbeit, Wiederholung von grammatischen Themen, film literacy, Literaturverfilmung) und testen die mitgelieferten Unterrichtsmaterialien (Pre-, While-, Post-Viewing Activities).

Die Fortbildung richtet sich an Lehrer*innen und Lehramtsanwärter*innen aller Schulformen.

Referentin: Dr. Barbara Kamp, Erziehungswissenschaftlerin mit 1. Staatsexamen für das Lehramt (S I + II), Herausgeberin von Bildungsmedien für die Schule