Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Medienzentrum Wiesbaden

Filme nach Literaturvorlage Edupool

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht von Literaturverfilmungen. Die Filme sind über das Medienzentrum Wiesbaden in Edupool Hessen als Stream verfügbar.

"Nur ein Tag", Altersempfehlung: ab 6 Jahren

Als Wildschwein und Fuchs unerwartet Zeugen werden, wie eine bezaubernde Eintagsfliege schlüpft, haben sie ein Problem: wer bringt ihr bloß bei, dass sie nur einen Tag zu leben hat? Kurzerhand verbringen einen Tag am Wasser, den sie nach besten Kräften so gestalten, als wäre er der letzte in ihrem Leben. Nach Martin Baltscheit.

"Paddington 2", Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Der sprechende kleine Bär Paddington versucht sich in diversen Berufen, um seiner Tante ein wertvolles Geburtstagsgeschenk kaufen zu können. Als das ersehnte Buch gestohlen wird, landet er als vermeintlicher Dieb im Gefängnis, wo er Freunde findet, während seine menschliche Familie alles daran setzt, seine Unschuld zu beweisen. Nach Michael Bond.

"Die Konferenz der Tiere", Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Der Menschenkinder wegen beschließen die Tiere auf einer Konferenz Maßnahmen zum Schutz des Friedens und der Menschlichkeit; schließlich zwingen sie die Erwachsenen, diese Vorschläge auch zu verwirklichen. Nach Erich Kästner. (filmdienst)


"Pünktchen und Anton", Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Pünktchen und Anton - beide 10 Jahre alt - sind dicke Freunde. Die aufgeweckt-fröhliche Pünktchen aus reichem Elternhaus leidet unter der Vernachlässigung durch ihre Mutter, während sich Anton liebevoll um seine alleinerziehende Mutter kümmert. Nach Erich Kästner.

"Es war einmal ... nach Roald Dahl", Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Klassische Märchen neu interpretiert von Roald Dahl: Die alte Kinderfrau Miss Hunt ist ganz Ohr, als sich der höfliche und doch sehr zivilisiert wirkende Wolf im Cafe zu ihr setzt und zu erzählen beginnt. Wer hätte gedacht, dass Rotkäppchen den Wolf das Fürchten lehrt? Oder dass Schneewittchen blond und obendrein Rotkäppchens beste Freundin ist? Dass die sieben Zwerge spielsüchtige Ex-Jockeys sind, verwundert da kaum noch.

"Mein Lotta-Leben", Altersempfehlung: ab 10 Jahren

In der ersten Verfilmung einer erfolgreichen Kinderbuch-Reihe setzt ein elfjähriges Mädchen alles daran, auf eine Party eingeladen zu werden, bei der sie und ihre Freundin nicht willkommen sind. Nach Alice Pantermüller. (filmdienst)

"Viel Lärm um nichts", Altersempfehlung: ab 12 Jahren

In dieser Komödie spielen Beatrice und Benedick die Hauptrollen, die durch eine List verkuppelt werden sollen. Ein weiteres Liebespaar, Hero und Claudio, werden Opfer einer Intrige. Erst nach vielen Wendungen kommt es zum ersehnten Happy End... Nach William Shakespeare.

"Die Mitte der Welt", Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Die Zwillinge Phil und Diane wachsen mit ihrer jungen, exzentrischen Mutter Glass vaterlos in einem überwucherten Haus mit großem Garten auf. Als Phil nach längerer Abwesenheit nach Hause zurückkehrt, verhält sich seine Schwester, zu der er immer ein inniges Verhältnis hatte, seltsam distanziert. Er hat aber erst einmal andere Dinge im Kopf, verliebt er sich doch in den neuen Schulkameraden Nicholas... Nach Andreas Steinhöfel.

"Scherbenpark", Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Die 17-jährige Sascha, Einwanderin aus Russland, schlägt sich in dem multiethnischen Berliner Problembezirk 'Scherbenpark' durch, dessen Überlebensregeln sie meisterlich beherrscht. Sie findet im Schreiben einen Ausweg aus ihrer Misere, was ihr Anfeindungen und Angriffe ihrer bildungsfernen Umgebung einbringt. Nach Alina Bronsky.

"Transit", Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Der deutsche Radiotechniker Georg findet in einem Pariser Hotel zufällig die Leiche des exilierten Schriftstellers Weidel, der sich das Leben genommen hat. Er nimmt ein Buchmanuskript, einen Brief Weidels an seine Frau und Ausreisepapiere der mexikanischen Botschaft mit. Damit flieht er vor den anrückenden deutschen Truppen nach Marseille, wo er sich im Konsulat als Weidel ausgibt. Während Georg auf die letzten Stempel für die Ausreise wartet, begegnet er mehrfach Marie, die sich als Weidels Frau herausstellt. Nach Anna Segers.

"Der Gott des Gemetzels", Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Die Rauferei zweier Elfjähriger, bei der einer zwei Zähne verliert, führt zwei New Yorker Elternpaare zusammen. Nach einem klärenden Gespräch scheint die Sache erledigt, doch als die Mutter des geschädigten Jungen eine Entschuldigung verlangt, läuft die Sache aus dem Ruder. Man redet sich in Range und beruhigt sich wieder, doch reichlich genossener Whisky befeuert die Situation erneut. Nach Yasmina Reza. (filmdienst)