Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Medienzentrum Wiesbaden

mediaX! schult Lehrkräfte im Umgang mit digitalen Medien

Freie Plätze für Lehrkräfte-Fortbildung im Rheingau-Taunus-Kreis und Wiesbaden

Lehrkräfte sehen große Vorteile durch den Einsatz digitaler Medien im Unterricht und würden diese auch gerne öfter einsetzen. Allerdings mangelt es vielen an ausreichender Medienkompetenz sowie an der technischen Ausstattung der Schulen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Lehrkräfteumfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Hier setzt das medienpädagogische Projekt mediaX! an, das von der gemeinnützigen Medienbildungsagentur medienblau und den Medienzentren Rheingau-Taunus und Wiesbaden umgesetzt wird: Lehrkräfte lernen zunächst in einer zweitägigen Auftakt-Fortbildung die professionelle Arbeit mit Video, Audio und Website-Erstellung kennen. Im Anschluss setzen sie das Gelernte sofort mit ihren Schüler*innen in der Klasse um. Dann produzieren die Schüler*innen Videoclips, Hörstücke oder Websites unter der Anleitung der Lehrkraft. Dabei können aktuelle Unterrichtsthemen im Mittelpunkt des Medienprodukts stehen.

„Moderne schulische Medienbildung beinhaltet die Medienkompetenzen Medienkritik, Medienkunde, Mediennutzung und Mediengestaltung. Interessierte Lehrkräfte an Schulen benötigen v.a. bei praktischer Medienarbeit (Mediengestaltung und Mediennutzung) Unterstützung in Form von Weiterbildungsangeboten.“ berichtet Jacek Cieslikiewicz, Leiter des Medienzentrums Rheingau-Taunus.

Für die Schulprojektphase bekommen die Lehrkräfte bei mediaX! praktische Unterrichtsmaterialien an die Hand und werden vor Ort von Medienexpert*innen begleitet. An zwei Tagen stehen sie den Lehrkräften in der Klasse bei der Umsetzung des Projektes unterstützend zur Seite.

„Es gibt noch Lehrkräfte, die unsicher im Umgang mit neuen Medien sind. Sie würden gerne häufiger mit digitalen Medien arbeiten, es sich aber nicht zu“, so medienblau-Geschäftsführer Philipp Buchholtz. „Bei mediaX! wird der gesamte Technikprozess in der Auftakt-Fortbildung erprobt, sodass jede*r mit der Technik vertraut ist. Treten beim Schulprojekt Probleme auf, kann der oder die Medienpädagogin vor Ort jederzeit unterstützen. Am Ende fühlen sich die Teilnehmer*innen in der Regel sehr sicher, um das Projekt in Zukunft alleine durchzuführen.“

Geeignet ist die Fortbildung für Lehrkräfte aller Fachrichtungen der Sekundarstufe eins mit einer 7. bis 10. Klasse. Medienpädagogische oder technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, da die Fortbildung an die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen angepasst wird. Jede Schule erhält zudem eine Förderung von bis zu 800 Euro für die Anschaffung von Medientechnik. Darüber hinaus benötigte Technik kann vom Medienzentrum ausgeliehen werden. Für die Teilnahme wird eine Eigenbeteiligung von 30€ pro Lehrkraft erhoben.

Am 27. und 28. Januar 2020 findet die Auftakt-Fortbildung im Medienzentrum Rheingau-Taunus in Geisenheim mit Unterstützung des Staatlichen Schulamtes für den Rheingau-Taunus-Kreis und Landeshauptstadt Wiesbaden statt. mediaX! wird veranstaltet und finanziert von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und unterstützt durch das Hessische Kultusministerium. Nähere Informationen zur Fortbildung mit integriertem Unterrichtsprojekt gibt es auf www.medienblau.de/mediax oder unter 0561-50 618 67 91.