Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Medienzentrum Wiesbaden

Aktuell: Mobile Arbeitsgeräte für Schüler*innen

Um Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Elternhäusern zu unterstützen, können mobile Arbeitsgeräte über die jeweilige Schule an Schüler*innen ausgegeben werden.

Mit der Übersendung eines Mustervertrages und eines Angebotsschreibens von Medienzentrum, Staatlichem Schulamt und der Landeshauptstadt Wiesbaden an die Schulleitungen kann der Verleih von Tablets und Laptops an Schülerinnen und Schüler beginnen.

„Wir freuen uns, dass die rund 1.000 so genannten digitalen Endgeräte, die eigentlich zur Nutzung in den Schulen vorgesehen sind, jetzt auch an die Schülerinnen und Schüler zur Nutzung zuhause verliehen werden können“, erläutert Schuldezernent Axel Imholz das Programm, das auf eine Idee des Medienzentrums Wiesbaden zurückgeht.

In seinem Schreiben zur breiteren Wiederöffnung der Schulen hatte der hessische Kultusminister Alexander Lorz darauf hingewiesen, dass auch bei der Aufnahme des Präsenzunterrichts weiterhin ein Wechsel zu „unterrichtsunterstützenden Situationen zuhause“ erforderlich sei. „Dies wollen wir mit der Bereitstellung der Laptops und Tablets wirkungsvoll und unbürokratisch begleiten, profitieren sollen vor allem diejenigen Schülerinnen und Schüler, die in ihrem Elternhaus keine entsprechende Ausstattung vorfinden“, ergänzt Schuldezernent Imholz.

Folgende Maßnahmen hat die Landeshauptstadt Wiesbaden in Kooperation mit dem Medienzentrum und dem Staatlichen Schulamt vorbereitet und den Schulleitungen angeboten.

1. Möglichkeit: Verleih vorhandener mobiler Schulgeräte

Als kurzfristig wirksame Lösung gestattet der Schulträger den Schulen in seiner Trägerschaft, mobile Endgeräte vorübergehend an bedürftige Schülerinnen und Schüler auszuleihen. Der Verleih erfolgt im Ermessen der Schule, ein Muster für einen Verleihvertrag wurde den Schulen zur Verfügung gestellt.Es findet sich weiter unten auch zum Download.

Auf diese Weise stehen weit über 1.000 Geräte zur Verfügung, größtenteils iPads. Der Support des Medienzentrums kann Schulen bei notwenigen Anpassungen der Konfiguration und ggf. bei fehlenden Zubehör-Teilen beraten und helfen.

Der Verleih soll bis maximal zum letzten Schultag vor dem Sommerferien befristet werden.

2. Möglichkeit: Ergänzendes Verleih-Kontingent des Medienzentrums

Für Schüler, deren Schule keine mobilen Geräte ausleihen kann, stellt der Schulträger über das Medienzentrum Wiesbaden ein Kontingent an iPads und Laptop-Computern zur Verfügung. Diese sind mit entsprechenden Apps bzw. Programmen ausgestattet und können nach vorheriger Vereinbarung im Medienzentrum Wiesbaden ausgeliehen werden.

Wichtig: Eine Lehrkraft muss die Geräte im Auftrag der Schule entleihen. Das Medienzentrum kann nicht an Privatpersonen verleihen. Die Weitergabe an Schüler*innen erfolgt dann mit demselben Leihvertrags-Muster wie bei der ersten Option.

Auch wichtig: Hier steht nur ein kleineres Geräte-Kontingent zur Verfügung. Schulen, die eigene Geräte haben, können hier NICHT berücksichtigt werden. Diese Möglichkeit ist nur Schulen vorbehalten, die keine mobilen Endgeräte in ihrer Ausstattung haben.

Auch hier ist der Verleih maximal bis zum letzten Schultag vor den Sommerferien möglich.

3. Möglichkeit: Neue mobile Geräte durch Bundes-Fördergelder

Der Presseberichterstattung ist zu entnehmen, dass der Bund ein umfangreiches Förderprogramm startet, damit die Schulträger bedürftige Schüler-Haushalte mit mobilen Arbeitsgeräten ausstatten können. Details zu diesem Programm werden derzeit durch das Land und die kommunalen Spitzenverbände in Hessen ausgearbeitet.

Auch hier ist ein Verleih von Geräten über die Schulen und im Ermessen der Schulen vorgesehen, zumindest nach bisherigem Kenntnisstand. Die Geräte sollen für das neue Schuljahr, also zum Schulbeginn Mitte August, zur Verfügung stehen. Somit soll diese dritte Möglichkeit die beiden vorgenannten improvisierten Lösungen ablösen.

Arbeiten mit dem Tablet Bild von Fotownetrza auf Pixabay
1 / 1