Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Medienzentrum Wiesbaden

filmreif-Beiträge auf Festivals

Es ist soweit: Für die in diesem Jahr gedrehten filmreif-Beiträge hat die Festivalzeit begonnen! Und auch der Film "Alles muss man selber machen" (2018) erhält weiterhin Festivaleinladungen! Eine schöne Anerkennung für die jungen Filmemacher*innen!

Mitte November liefen alle drei Filme des diesjährigen filmreif-Projekts bei den exground youth days - Wiesbadener Jugendfilmwettbewerb in der Caligari FilmBühne. Teilnehmer*innnen aller Teams waren anwesend und haben die Festivalatmosphäre genossen.

"Schritte in die Zukunft" landete im Wettbewerb auf dem 2. Platz und erhielt einen Gutschein über 150 Euro von ergo sum.

Weiter ging es für "Schritte in die Zukunft" und "Das Vorspiel" am Samstag, 30. November auf der visionale19 im Gallus Theater in Frankfurt. Einige Mitglieder der Filmteams waren vor Ort und haben über die Arbeit an den Kurzfilmen berichtet. Außerdem war Moritz Göbel - im letzten Jahr bei "Alles muss man selber machen" unter anderem für Regie und Ton zuständig - Mitglied der Jury.

Für "Alles muss man selber machen" ging es sogar bis nach Norwegen auf das RIYFF - Ringerike International Youth Film Festival in Honeføss! Dort lief der Film am Donnerstag, 07. November 2019 mit englischen Untertiteln. Erik Bitter - ein Darsteller des Films - reiste sogar extra in den hohen Norden und stellte den Film, der eine lobende Erwähnung von der Jury erhielt, vor. Wir freuen uns und sind stolz auf diese internationale Anerkennung!


Kooperationspartner 2019

Unterstützt wurde das Projekt filmreif - Wiesbadens Junger Ideen- und Kurzfilmwettbewerb 2019 von der ESWE Verkehrsgesellschaft, der Fraport AG, dem Pille Filmgeräteverleih, der Werkstatt der Jungen Filmszene, dem Kulturamt der Stadt Wiesbaden, dem Amt für Soziale Arbeit wi&you "Schöne Ferien", der Caligari FilmBühne und der VRM Digital GmbH.